Zu Teures Ticket gekauft = Schwarzfahrer!

3 Antworten

In allen grossen Städten gibt es mehrere Tarifbereiche bei dem öffentlichen Nahverkehr. In Berlin gibt es nur zwei Bereiche A und B. Der C Bereich ist das Berliner Umland. Wenn man nur in Berlin unterwegs ist, sollte man den billigeren AB Fahrschein kaufen. Da der BC-Bereich grösser ist, ist deren Fahrschein auch etwas teurer. Wenn ein Fahrgast mit einem "falschen" Fahrschein (in einem nicht zugelassenen Tarifbereich) erwischt wird, zahlt man überall auf der Welt eine Strafgebühr.

Eine Strafgebühr wäre absolut in Ordnung und auch verständlich.

Aber es gleichzusetzen mit einem --vorsätzlichen-- Schwarzfahren, empfinde ich als nicht richtig.

@jayjay090909

Wie kommst du darauf, dass es mit "vorsätzlichem Schwarzfahren" gleichgesetzt würde?

Die 40 Euro sind das "erhöhte Beförderungsentgelt" für das Fahren ohne gültigen Fahrschein. Für vorsätzliches Schwarzfahren bekommst du dagegen eine Strafanzeige.

Leider dürfen die das, trotzdem würde ich aber zum Anwalt gehen. Der Grund, wieso die Leute meist keine Ausnahmen machen, nicht kulant sind oder nicht mal halbwegs Menschlichkeit zeigen, ist der, dass die Schaffner extra Lohn bekommen, wenn sie jemanden "erwischen", was bei euch nicht so ganz der Fall ist. Das gleiche ist auch JoCognito passiert.

Trotzdem viel Erfolg ;-)

warum kaufst du ein ticket für zone BC wenn du nur in A fahren willst , ist doch irgendwie unlogisch......

war das ein versehen oder hast du das extra so gekauft ?

Natürlich ist das unlogisch, deswegen war es ja auch ein versehen.

@jayjay090909

Das ist schon eine ziemliche Frechheit von der Bahn und es ist sicherlich keine gute Strategie ehrliche Fahrgäste zu verärgern.

Sich weigern, Ticekt vorzuzeigen (Bahn)?

Hallo Leute,

mich würde interessieren, wie ihr die folgenden drei Situationen beurteilen würdet:

  1. Ich bin im Zug und will genau in dem Moment aussteigen, in dem mich der Kontrolleur nach meinem Ticket fragt. Mein Ticket herauszuholen würde Zeit kosten, sodass ich möglicherweise den Ausstieg verpassen würde. Dürfte ich in so einem Fall das Vorzeigen des Tickets verweigern bzw. darauf verstehen, dem Kontrolleur mein Ticket draußen zu zeigen? Dürfte ich mich in so einem Moment auch mit Gewalt losreißen, falls der Kontrolleur versucht, mich am Aussteigen zu hindern? (Z.B. wenn ich dringend meinen Anschlusszug bekommen muss)

  2. Ich sitze im Zug und habe eine gültige Fahrkarte, kann sie aber nicht finden. Ich krame und krame in meiner Tasche, der Kontrolleur wird langsam ungeduldig. Als ich sie schließlich finde, besteht der Kontrolleur darauf, meinen Ausweis zu sehen, weil ich ihm mein Ticket nicht unverzüglich vorzeigt habe. Muss ich 60 Euro zahlen, oder muss der Kontrolleur mein Ticket akzeptieren, sofern es gültig ist, auch wenn ich es erst mit großer zeitlicher Verzögerung vorzeigen kann?

  3. Ich sitze im Zug, habe eine gültige Fahrkarte, bin aber bewusst auf Stress aus und will provozieren (z:B. weil ich mich vom Kontrolleur schickaniert fühle oder einfach nen besch... Tag hatte). Der Kontrolleur fragt mich nach der Fahrkarte, ich ignoriere ihn demonstrativ (oder tue so, als ob ich ihn nicht verstehen würde), und zeige sie erst vor, wenn er schon mit der Polizei droht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?