Zu schnelle Strafen?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Selbst Schuld. 63%
Ja 18%
Nein 18%

5 Antworten

Selbst Schuld.

Findet eine Lösung:

Stell den Wecker auf die Zeit die du spielen darfst. Allerdings würde ich, da man ja meist noch speichern muss (oder bei realen Spielen aufräumen muss ) den Wecker so stellen das die restlichen 5 Minuten "Spielzeit" zum speichern bzw. aufräumen genutzt werden können. So wird keine Zeitangabe mehr überschritten.

Dann vergisst du die Zeit nicht mehr - und es gibt keinen Knatsch mehr.

Ich denke das wäre eine gute Lösung für deine Eltern und dich

Selbst Schuld.

Tja, da bist du wirklich selber schuld. Wenn deine Eltern jetzt nicht reagiert hätten, dann wäre dir das vielleicht wurscht gewesen und du hättest wieder überzogen. Was für einen Sinn hätte dann die Regelung noch?

Allerdings sollte aus fairnessgründen das gar nicht mehr spielen schon begrenz sein: Auf eine Woche vielleicht. Bitte also deine Eltern um eine "zweite Chance"

Erklaer deiner Mutter, dass du so vertieft bist und die Zeit verpasst, dass einen Timer stellen dir aber das Ticken ner Eieruhr den Spass nimmt. Biete deiner Mutter an: Jedesmal beim verpassen der Uhrzeit, das naechstemal, die überschrittene Zeit, doppelt!!!! früher auf zu hören.
Sie wird dich verstehen und ihr habt für euch beide eine Lösung gefunden, achtungsvoll miteinander umzugehen. Gib dir mehr Mühe zu klären und find Lösungen!!! wenn du deiner Mama auf den Fuss trittst. Nichts ist selbstverständlich im Leben. Du kannst Zuhause erwarten. Gib, was SIE erwarten könnte als Gegenleistung.

Man muss sich halt an Abmachungen halten...glaube mir ich weiss wovon ich rede. Habe diese Diskussionen immer und immer wieder mit meinem ältesten Sohn.
Wird sich nicht dran gehalten gibt es bei uns auch zock Verbot. Mich nervt dieses Thema selber schon, aber er muss es lernen. Ich denke deinen Eltern geht es genauso wie mir😐

Das Problem ist, dass Verbot oder Gebot oder dergleichen da nicht hilft, das zeigt dem Kind nur, dass man keinerlei Interesse an dem Hobby "zocken" hat :)

Klar habe ich daran Interesse. Er macht ja auch wirklich tolle Sachen am PC. Ich kann bei ihm mit einem Verbot was erreichen..Nicht immer...aber immer öfter 😊😊😊

Selbst Schuld.

Natürlich.

Das ist genauso gerecht, wie wenn man einem Autofahrer wegen zu schnellem Fahren (weil er nicht auf den Tacho) geachtet hat, für einen Monat den Führerschein abnimmt.

Zumal das Verbot offenbar nur das zocken betrifft - Handy oder PC hast du ja noch...

Was möchtest Du wissen?