Zu lauter Sex als Ruhestörung?

5 Antworten

besorg dir eine Stereoanlage und nimm das auf. Wenn sie mal wieder am "machen" sind, lass es mit voller Lautstärke abspielen, dann vergeht ihnen jede Lust

Also ich habe genau das selbe Problem mit meinen Nachbarn oben drüber..(Schlafzimmer über Schlafzimmer).ich bin selber sehr jung und habe ein tolles Sexleben und kann es auch verstehen aber es gibt allerdings wirklich Menschen die Arbeiten müssen wie ich auch und wenn man dann um den schlaf gebracht wird ist das sehr unangenehm..,das hat nichts damit zu tun das man es nicht toleriert o.ä aber irgendwann reicht es das is Fakt ob Privatsleben oder intim Leben hin oder her!und ich sage jedem der das Problem hat sollte was dagegen unternehmen ob es auch die freundliche weise ist oder eben auf die rechtliche!!!( was sehr wohl möglich ist wie man überall im netz nachlesen kann) LG

Sprich doch die Leute darauf an, ob sie ihr Schlafzimmer nicht ein bischen besser schalldämmen könnten. Schließlich ist es ja auch beschämend, wenn die Nachbarschaft an dem Sexualleben des Paares ungewollt teilnimmt.

Hi, eine Antwort kenne ich nicht. Wir haben auch regelmäßigen Sex, denke, dass ist eine Sache unter sich. Meine Nachbarn sind sehr extrem, geht über eine sehr lange Zeit so das die Türen bei uns klappern. Meist ab 22.00 Uhr und später. Blöd....es gibt Menschen die arbeiten müssen. ;-)

http://www.hausverwaltungsblog.de/archiv/239-Nachbarlicher-Sexlaerm-darf-man-nun-oder-nicht.php

Der Mieterbund hat zum Thema Lärm und vor allem Sex zwei Urteile parat, die eine andere Richtung einschlagen. Immerhin stuft der Mieterbund diese Geräusche noch unter Alltagslärm ein.

Zitat 1: Die Ausübung des Geschlechtsverkehrs in einer Lautstärke, dass nachts davon die Mitbewohner des Hauses aufwachen, kann nicht mehr zum normalen Mietgebrauch gerechnet werden (Amtsgericht Rendsburg 18(11)C 766/94). Einem jungen Mieterpaar wurde gegen Androhung eines Ordnungsgeldes bis zu 500 000 Mark oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten verboten, nach 22 und vor 6 Uhr die Nachtruhe im Miethaus zu stören, "insbesondere durch lautes Gestöhne, Geschreie und Gerede".

Zitat 2: Lautes Streiten, überlaute Musik und zu lautes Gestöhne beim Sexualverkehr muss kein Nachbar dulden. Das Gericht sah insbesondere im lauten „Stöhnen beim Sexualverkehr und durch dabei laut ausgestoßene Jippie-Rufe“ eine unzumutbare Belästigung der Nachbarn (Amtsgericht Warendorf 5 C 414/97).

Was möchtest Du wissen?