Zu krank um eine krankmeldung zu holen?

5 Antworten

Blöderweise kommst Du um Arztbesuch und AU nicht herum.

Ruf auf jeden Fall jetzt beim Doc an.

Entweder es fährt Dich wer oder Du fragst, ob er einen Hausbesuch machen kann.

Im Prinzip dürfen Ärzte nicht rückwirkend krankschreiben, nur im Ausnahmefall max 3 Tage. Sprich, spätestens Samstag müsstest Du bei einem Arzt sein, da Du ja gestern schon gefehlt hast.. und die Ausnahme wäre maximal, dass Du Dich gestern schon beim Arzt gemeldet hast.

Und heute ist Freitag, die meisten machen um 12/13.00 zu..

Dann kannst Du die kassenärztliche Breitschaft unter 116 117 anrufen. Vielleicht machen die einen Hausbesuch. Schlauer wäre: jetzt schon umgehend HAusarzt anrufen.

(ja, ich weiss, dass das doof ist in Deiner Lage.. das haben wir blöderweise den Leuten zu verdanken, die da zu oft Schmuh machte)

Ein Arzt kann nach meinem Wissenstand nur für den Vortag krankschreiben. Bei vielen Ärzten kann man mittlerweile aber auch anrufen und seine Symptome äußern und bekommt dann eine Krankmeldung, dass würde ich wenn ich du wäre einfach mal bei deinem Hausarzt machen. Kann das schon verstehen, dass man in dem Zustand nicht Bus fahren möchte bzw. kann.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Laut Gesetzgebung können bzw. müssen Ärzte Dich, wenn Du am dritten Tag der AU vorbei kommst noch rückwirkend für Tag 1 und 2 krank schreiben. Üblich ist es, dass man für 3 Tage Krankheit KEINE AU benötigt aber da viele AN diese Regel zum erbrechen ausgereizt haben kam nach und nach die Klausel in den Arbeitsvertrag, dass man ab dem ersten Tag eine AU benötigt.

Geht man am Montag zum Arzt müsste dieser einen für Do und Fr krankschreiben sofern man eine 5 Tage Woche hat und am Samstag nicht arbeiten muss.

@JaBu84
Laut Gesetzgebung können bzw. müssen Ärzte Dich, wenn Du am dritten Tag der AU vorbei kommst noch rückwirkend für Tag 1 und 2 krank schreiben.

Wie kommst Du denn darauf?!?

Eine solche "Gesetzgebung" gibt es nicht - vor allem nicht als "Zwang" für Ärzte, rückwirkend krankschreiben zu 2müssen"!

Ärzte "dürfen" - und zwar nur ausnahmsweise und nach sorgfältiger Prüfung - "in der Regel bis zu drei Tagen" rückwirkend krankschreiben ("Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie" des Gemeinsamen Bundesausschusses § 5 Abs. 3 Satz 2).

Üblich ist es, dass man für 3 Tage Krankheit KEINE AU benötigt aber da viele AN diese Regel zum erbrechen ausgereizt haben kam nach und nach die Klausel in den Arbeitsvertrag, dass man ab dem ersten Tag eine AU benötigt.

Dies Schlussfolgerung ist Unsinn.

Das Entgetlfortzahlungsgesetz EntgFG schreibt vor, dass eine Bescheinigung vorgelegt werden muss, wenn die Erkrankung länger als 3 Tage dauert (und zwar am nächsten darauf folgenden Arbeitstag), und erlaubt dem Arbeitgeber ausdrücklich, auch schon Bescheinigungen für kürzere Erkrankungen zu verlangen.

In der Regel ist das aber taktisch unklug vom Arbeitgeber, da aus einer Erkrankung von einem Tag oder 2 Tagen ohne Bescheinigung dann eine Erkrankung von vielleicht drei oder mehr Tagen mit Bescheinigung werden kann!

Leider nicht. wenn es einem so schlimm ging, dann kann man einen der mobilen ärzte der KV anrufen... sie kommen vor ort und stellen eine Krankmeldung aus, bzw. nehmen dich als krank auf und dann aus der Praxis kann man sich die Krankmeldung holen...

Leider nicht.

Wie willst DU das beurteilen können??

Wenn du die Kraft hast hier eine Frage zu stellen, hast du auch bereits gestern die Kraft gehabt, deinen Arzt anzurufen und das Problem zu schildern.

Wenn du glaubst, du bekommst mal eben so für Tage rückwirkend eine AU, muss ich dich enttäuschen.

Telefoniere mit dem Arzt, evtl. macht er Hausbesuche oder kann ohne dein persönliches Erscheinen eine AU ausstellen.

Ich lieg mit fieber und Brechreiz im Bett

Dann solltest Du den Arzt um einen Hausbesuch bitten.

Was möchtest Du wissen?