Zoll-Freigrenze aus den USA umgehen?

5 Antworten

Wird der Freibetrag von € 430.-- überschritten, muss auf den darüber liegenden Betrag Einfuhrumsatzsteuer gezahlt werden. Die Einfuhrumsatzsteuer beträgt analog zum MWST-Satz 19%.

Guck mal hier rein: http://www.zoll.de/e0downloads/d0veroeffentlichungen/z1reisezeit2011.pdf

Kurze Beispielrechnung für eine Flugreise:

1000 EUR Einkauf minus 430 EUR Freimenge (wenn Du über 15 bist; sonst nur 175 EUR) = 570 EUR zu verzollen * 17,5% Abgaben = 99,75 EUR zu bezahlen.

Wenn Du erwischt wirst kostet es das doppelte (§ 32 Zollverwaltungsgesetz); ab 130 EUR Abgaben gibt es sogar ein Strafverfahren.

Wenn sie dich kontrollieren, sehen die das die neue Klamotten sind. Dann wirst du trotzdem zahlen. Kannst nur hoffen, das du nicht kontrolliert wirst. Übrigens die Freigrenzen sind jetzt hochgesetzt worden.

woher wollen sie wissen a) ob die dinger neu sind und b) was sie gekostet haben?

@Illuminator

die wissen das. Die sind ja nicht blöd. ;o)

und wenn sie Dich erwischen, dass Du was schmuggeln wolltest, dann zahlst Du zusätzlich zur Einfuhrumsatzsteuer noch die Zeche (Strafe).

nein, seit dez. sind die freigrenzen wesentlich erhöht worden

Man darf inzwischen 430 € steuerfrei. Guck mal hier: http://www.zoll.de

Und umgehen ist illegal. Sowas macht man nicht.

was würde da dann drauf kommen 18 % oder? vllt mach ichs auch...kann man dann theoretisch so viel mitbringen wie man lust hat?

@Illuminator

19% (der Satz ist immer identisch zum geltenden MWST-Satz, was ja auch einleuchtend ist).

@FordPrefect

stimm, wir haben ja 19% xD macht sinn.

@FordPrefect

Wenn Du die Sachen beim deutschen Zoll anmeldest, dann lass Dir in USA die Sales Tax rausgeben. Wenn es in dem Bundesstaat, in dem Du einkaufst überhaupt Sales Tax gibt.

@Luise

was bringt das??

Was möchtest Du wissen?