Zoll bei Bestellung aus Drittland?

4 Antworten

Das Global Shipping Versandsystem, wo alles im Versandpreis imbegriffen ist, gibt es nur in den USA. Und auch das ist unsicher, da es oft von unserem Zoll nicht anerkannt wird.

Ansonsten ist immer der Importeuer, also der Käufer, für die Bezahlung des Zolls zuständig, nie der Verkäufer.

Bei der Einfuhr von entgeltlichen Postsendungen verhält es sich grundsätzlich wie folgt:

- Postsendungen bis zu einem W a r e n w e r t von 22,00 Euro sind einfuhrabgabenfrei.

- Für Postsendungen mit einem Warenwert über 22,00 Euro müssen Sie 19,0 % Einfuhrumsatzsteuer (= dt. MwSt) zahlen.

- Übersteigt der Warenwert 150,00 Euro müssen Sie zusätzlich zu den 19,0 % Einfuhrumsatzsteuer noch Zoll zahlen.

Es werden vom Warenwert keine "Freibeträge" abgezogen. Bei der Anwendung der o.g. Wertgrenzen kommt es n i c h t darauf an, ob die Waren gewerblich oder zu privaten Zwecken verwendet werden.

Vielleicht noch eine Anmerkung. Da diese Gebühren in jedem Land anders sind, kann das gar nicht vom Verkäufer bezahlt werden.

Wenn der Absender die Zollerklärung richtig ausgestellt hat kann es sein dass der Zustelldienst es bringt und dabei die 19% EUST kassiert.

Falls der Zoll Zweifel hat oder das Formular nicht glaubwürdig erscheint oder der Inhalt geprüft werden soll musst du zum Zollamt, 
das Paket öffnen und nachweisen was das ist und wie viel es Wert ist. 
Wenn der Zoll es dann freigibt zahlst du dort die EUST + evtl Zoll

Ab 22€ Sendungswert (Ware+Versand) sind 19% Steuer fällig, Ab 150€ zusätzlich evtl Zoll.

Wissen Sie möglicherweise wie es mit Waren die mit Dollar bezahlt worden sind ist? Angenommen ich kaufe etwas das insgesamt 25$ kostet. In Euro sind das natürlich umgerechnet weniger, da ich wahrscheinlich auch mit Paypal zahle und der Wert in Euro umgerechnet wird.  An welchen Betrag hält man sich da? Denn man spricht ja von den 22 EUROS die man nicht überschreiten soll 

@Chickenn98

Mach dir keinen Kopf. Ab 22€ Warenwert fällt zwar theortisch EUSt an, die wird aber nicht eingezogen, solange der Steuerbetrag unter 5€ bleibt. Das heisst in der Praxis kannst du bis ca. 26€ Steuerfrei einführen kannst.

Aber Achtung!! Der Zoll nimmt den kompletten Wert der Sending incl. Versandkosten. 

Bei unklarheiten kannst du aber den PayPal Zahlbeleg vorlegen.

der Zoll rechnet $ in € zu einem Mittelwert um.

@ES1956

der Zoll rechnet $ in € zu einem Mittelwert um.

Quatsch. Der Zoll legt den Umrechnungskurs monatlich fest. Das ist aber kein Mittelwert.

Der Zoll legt seinen ! Umrechnungskurs fest und berechnet den nach einem Mittelwert.

Wird diese im Gesamtbetrag miteinbegriffen oder muss ich sie im Nachhinein zahlen?

Die EUST musst Du beim Deutschen Zoll  entrichten. Ggf. erledigt der Paketdienst die Zollabfertigung für Dich und kassiert den Betrag an der Haustüre.

Und sollte ich ein Warenwert von unter 22€ bestellen, ist mein Paket
dann automatisch von Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuer befreit?

1. Zollgebühren gibt es nicht

2. ja, wenn Du unter 22 EUR Warenwert bleibst, entstehen keine Einfuhrabgaben. Ob es sich für Dich "lohnt", musst Du selbst kalkulieren - ggf. sind dann halt die Versandkosten höher

Nein, die Einfuhr Umsatzsteuer beträgt 3%. Ab 150€ musst du 19% Mehrwertsteuer für Elektronische Geräte Zahlen, die 3% fallen dabei nicht an

in welchem Land ist das so? bei uns in Deutschland leidrr nicht.

, die Einfuhr Umsatzsteuer beträgt 3%.

Falsch. Der Steuersatz bei der Einfuhrumsatzsteuer ist genauso hoch wie der Umsatzsteuersatz, nämlich 19%

Ab 150€ musst du 19% Mehrwertsteuer für Elektronische Geräte Zahlen,

Ebenfalls falsch. Ab einem Warenwert über 150 € fällt zusätzlkich Zoll an. Die Höhe des Zollsatz richtet sich nach der Art der Ware.

Was möchtest Du wissen?