Zinsen für Rückzahlung aus Stromabrechnung?

1 Antwort

Hallo Steffarson, tut mir leid, aber nur das Finanzamt verzinst, der Stromlieferant zahlt ganz normal das Guthaben aus, das steht auch sicher so im Versorgungsvertrag, den Du abgeschlossen hast. Auf der anderen Seite verlangen sie bei Nachzahlung ja auch keine Zinsen von Dir.

Vielen Dank für die Auskunft. ;)

Rückzahlung Kaution + Gutschrift Betriebskosten Unterschrift beider ehemaliger Mieter?

Ein kleines "Problem":

A. und B. haben einige Monate zusammen gewohnt. Die Kaution der Miete bezahlte A. Nach einigen Monaten trennten sich die beiden, zogen aus. Der Vermieter hielt einen Teil der Kaution ein, bis die Betriebskosten durch sind. Der Vermieter erhielt als Kontaktadresse die Adresse der Eltern von B. A. informierte den alten Vermieter einige Monate später seine neue Adresse mit, mit der Biete, die noch kommende Betriebskostenabrechnung inkl. den Nachweis über Zinsen für die Kaution auch an ihn zu schicken. Der Vermieter antwortete, dass er für so etwas die Unterschrift beider Mietparteien benötigt. Nun meldete sich B. bei A., dass die Gutschrift der Betriebskosten da ist. In dem Schreiben steht: "Bitte teilen Sie uns zur Auszahlung des Guthabens [...] sowie der restlichen Kaution schriftlich eine Bankverbindung mit. Dazu benötigen wir die Zustimmung von Ihnen beiden!" Die Bankverbindung ist aber zu der Auszahlung des ersten Teils der Kaution unverändert geblieben und damals wurde auch keine Bestätigung von beiden Mietern benötigt. A. und B. wollen an sich auch nichts miteinander zu tun haben, geschweige denn, sich sehen. Darf der alte Vermieter hier die Gutschrift nur an einen ehemaligen Mieter, trotz Adressmitteilung senden und dann die Unterschrift von beiden Mietern verlangen? Wie wäre der Fall, wenn beide nicht mehr in der selben Stadt wohnen würden?

...zur Frage

Erstattungsanspruch Amt und Jobcenter

Ich habe im Fabruar einen Wegeunfall während der Probezeit gehabt, wesewegen ich gekündigt wurde. Da ich in der Probezeit war, zulässig, da keine Angabe eines Grundes notwendig war.

Da Verletztengeld erst nach abgschlossener Behandlung gezahlt werden kann beantragte ich beim Jobcenter ALG2 damit ich überhaupt Geld zum leben habe.

Folgende Zahlungen wurden mir vom Jobcenter in genannten Zeitraum überwiesen: 26.3: 469,21€ (Muss mit der AOK denke ich mal erstattet werden, da auch hier ein Erstattungsanspruch galt) 31.3: 367,75€ (ALG 2 Satz) 25.4: 1,98€ (Keine Ahnung was das sein soll..) 30.4: 367,75€ (wieder ALG 2 Satz)

Am 21.4 konnte ich endlich meinen ALG 1 Antrag abgeben, weil die einen Schriebs von der AOK wollten. Gemeldet habe ich mich am 13.3 SOFORT da ich ab diesen Tag nicht mehr Krankgeschrieben war.

Jetzt kam zum einen der Bewilligungsbescheid vom Amt und von Jobcenter ein Anlehnungsbescheid.

Im Bewilligungsbescheid steht das dem Jobcenter 1103,25€ für den Zeitraum 13.3 bis Mai einen Erstattungsanspruch geltend gemacht hat. Wie wir aber oben sehen, habe ich für MAI kein Geld erhalten zumal mir ja ALG1 zusteht im Monat MAI. Somit könnte doch lediglich ein Erstattungsanspruch von 735,50€ geltend gemacht werden.

Zum anderen bekomme ich vom Amt nur eine Rückzahlung vom 21.4-304 in Höhe von 277,57€.

Mein ALG1 ist in Höhe von 845,40€ Monatlich. Das Heißt im Zeitraum von März bis ende April sind das insgesamt 1690,80€. Da ich aber ALG 2 bekommen habe abzüglich 735,50€ (Erstattungsanspruch Jobcenter) wären das statt 277,57€ doch eine Nachzahlungvon 955,30€.

Meine Fragen sind nun: - Warum kann das Jobcenter in seinem Anlehnungsbescheid auch für den noch in der Zukunft liegenden MAI etwas Erstattet haben wollen, wenn bis dato ja nichts ausgezahlt werden kann und ich doch ALG 1 Empängerin bin? -Was ist mit den 955,30€? Warum bekomme ich denn den Differenzbetrag zwischen ALG2 und ALG1 nicht ausgezahlt? -Was sind meine Optionen nun?

ich war schon am Montag beim Amt, da ich mich ohnehin wieder Abmelden musste zum 15.5 da ich endlich wieder Arbeit habe (JUHUU). Da wurde mir jedoch als ich dies ansprach nicht weitergeholfen. Angeblich besteht keine Differenz und es wird halt geglaubt was das Jobcenter erstattet haben möchte.

Ich meine, wir reden hier nicht von mal eben 50€ die fehlen sondern es sind jetzt nun mehr 677,73€ (Abzüglich der 277,57€ die schon auf meinem Konto gelandet sind).

Ich hoffe ihr habt gute Ideen oder Tips oder könnt mir irgendwie helfen :)

...zur Frage

Verjährungsfrist bei Gerichtskosten?

Hallo liebe "Gute Frage" Community,

uns erreichte eine Email mit einem Fall den wir so in den 20 Jahren unserer Firma noch nicht erlebt haben. Erste Gespräche mit Anwälten brachten völlig unterschiedliche Ergebnisse zu dem Fall. Ich dachte mir also, wir stellen das hier bei Gute Frage ein um zu sehen wie die Antworten ausfallen.

Die Fragen die sich stellen sind, kann diese Forderung aus dem jahr 2006 noch geltend gemacht werden oder nicht? Wir zahlen unsere Rechnungen, auch solche aus Rechtsstreitigkeiten, immer. Die Hauptforderung wurde beglichen, es geht nur um die Gerichtskosten die wohl irgendwie untergegangen sind, was die Gegenseite auch zugibt. Die Aufbewahrungsfrist für Geschäftsunterlagen beträgt 10 Jahre, wir haben durch einen nachweissbaren Wasserschaden im Jahr 2013 keine Unterlagen mehr aus dem Jahr 2005/6/7. Da wir in dieser Zeit hunderte Buchungen pro Monat hatten ist es nicht mehr nachzuvollziehen ob die Rechnung eventuell sogar beglichen wurde.

Wie ist hier vorzugehen? Ideen?


Anbei der Text:

Sehr geehrte XXX sehr geehrter XXX,

Ich hoffe es ist in Ihrem Sinne, wenn ich sie in dieser Sache auf direktem Wege kontaktiere, da ich davon ausgehe, dass sie - wie ich - eine schnelle Erledigung der Angelegenheit bevorzugen.

Im Zuge einer Betriebsprüfung trat unser Gerichtsverfahren aus den Jahren 2005/2006 vor dem AG XXX zu Tage.

Nach Durchsicht der Unterlagen hatte die damals von uns konsultierte Kanzlei XXX lediglich die Forderung aus dem Urteil vom 23.01.2006 nicht jedoch aus dem Kostenfestsetzungsbeschluss vom 17.03.2006 beigetrieben, da wir einen entsprechenden expliziten Auftrag nicht beantwortet hatten.

Ein entsprechender Scan liegt an. Ein gerichtlicher Titel unterliegt nicht der 3-jährigen Regelverjährung. Die Gesamtsumme beläuft sich inkl. der angefallenen Zinsen auf € XXX.

Ich bitte um Mitteilung, bis wann sie den Betrag auf unser Konto XXX zum Ausgleich bringen können.


Vielen Dank an Alle :-)

...zur Frage

Warum erhalte ich weniger Steuerrückzahlung?

Hallo,

Ich habe für 2014 knapp 1100€ durch meine Einkommensteuererklärung zurück erhalten. Von Januar-Februar war ich nicht beschäftigt und habe auch kein Arbeitslosengeld erhalten. Ab März habe ich dann in VZ gearbeitet und Werbungskosten von 811€ geltend machen können. Zusätzlich kamen Sonderausgaben von knapp 550€ dazu. Monatliches Bruttogehalt war damals 2000€. Der in den Werbungskosten enthaltene Arbeitsweg war 11km. Wie gesagt gab 1100€ zurück. Ich weiß, dass es teilweise mit den 2 Monaten Arbeitslosigkeit zu tun hat, verstehe es aber nicht genau. Für 2015 ist die Situation folgende: ich habe von Januar-Oktober weiter 2000€ brutto erhalten beim gleichen Arbeitsweg von 11km. Sonderausgaben aufgrund der Zinsen des Bildungskredits beziehen sich diesmal auf 450€. Seit November erhalte ich nun 2800€ Brutto (Nov+Dez) mit einem Arbeitsweg von 50km. Ich habe mit Elster die Erklärung mehr oder weniger versucht zu machen komme allerdings auf einen mMn viel zu geringen Bertrag von 275€. Bei den Werbungskosten komme ich auf 1275€. Ich habe zwei lohnbescheide. Das komische ist, dass wenn ich nur den ersten angebe im vollen Jahreszeitraum von 12 Monaten werden mir 800€ Rückzahlung angezeigt. Sobald ich den zweiten Bescheid Eintrage und es splitte auf 10 Monate 2000€ und 2 Monate mit 2800€ komme ich nur noch auf diese 275€. Wie kann das sein? Ich habe durch die 2 Monate einen weiteren Arbeitsweg, habe ein volles Jahr Lohnsteuer bezahlt und sonst auch höhere werbungskostenund fast gleiche Sonderausgaben. Mir ist klar, dass es weniger ist als im Vorjahr aber das erscheint mir dann doch sehr wenig?! Kann mir das jemand Vll genauer erklären, ob ich evtl etwas falsch mache oder woran das genau liegen könnte ?? Danke schon mal im Voraus !!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?