ZINSEN DER p2p Plattformen versteuern?

2 Antworten

Es heißt : Einkommensteuererklärung.

Und man gibt diese Einkünfte auf dem Bogen KAP an

https://www.steuern.de/steuererklaerung-anlage-kap.html

wenn die Einkünfte dort die 801 übersteigen , zahlt man dafür Steuern . Von den 801 werden natürlich alle Freistellungsaufträge ,die man woanders ( gestückelt ) schon in Autrag gab.

Wenn Du nirgends einen Freistellungsauftrag gestellt hast, wird der Freibetrag in der Steuererklärung automatisch berücksichtigt.

Was möchtest Du wissen?