Zimmer im Studentenwohnheim extrem hellhörig?

3 Antworten

Die DIN 4109 (Schallschutz) ist recht umfangreich und auch recht komplex. Daher mal in Kürze zusammengefaßt: Es sind Obergrenzen in Mehrfamilienhäusern mit 53, bzw. 54 dB für horizontale und vertikale Tritt- und Luftschallübertragungen. Paßt das nicht, muss der Vermieter nachbessern, was im Bestandsbau eigentlich kaum mehr gelingt.


Das kann man tun: Ohropax, selber viel Aufwand in die Dämmung stecken, beim Vermieter um Nachbesserung anfragen oder die Wohnung wechseln.

Des Studi Freund sind gute Ohrstöpsel.

Was möchtest Du wissen?