Zeugenaussage vor Gericht und bei der Polizei

13 Antworten

Das erkennende Gericht, wird dies bei Deiner vernehmung als Zeuge durchaus berücksichtigen. Ist ja auch eine lange Zeit vergangen.

Also bei der Wahrheit bleiben und auch ruhig mal sagen, dass man sich nicht mehr so genau erinnern kann... Und auf gar keinen Fall so tun, als wüsste man noch alles ganz genau. Das würde unglaubwürdig erscheinen.

In Anschluss an die Antwort von firepower ergänze ich noch: Sag vor Gericht all das aus, was Du noch weißt. Dann sagst Du - ganz wahrheitsgemäß - dass Du dich an weitere Details leider nicht mehr erinnern kannst, da der Vorfall zu lange in der Vergangenheit liegt. Der Richter wird Dir daraufhin höchstwahrscheinlich einen "Vorhalt" machen, indem er aus Deiner polizeilichen Aussage, die in der Akte abgelegt ist, vorliest - sofern Deine Aussage noch von Nöten ist. Daraufhin kannst Du dies entweder bestätigen, sofern Du dich wieder an die Einzelheiten erinnern kannst, oder Du machst es, wie es firepower gesagt hat.

Mit etwas anderem könntest Du dich gegebenenfalls strafbar machen.

Ich würde sagen, daß die Aussage bei der Polizei nach bestem Wissen und Gewissen gemacht wurde und der Wahrheit entspricht. Da es so lange her ist, kannst Du Dich aber jetzt nicht mehr so genau an dern Vorfall erinnern.

Mach Dir keine Sorgen, erzähl erst mal, was Du noch weißt. Wenn Du nicht mehr sicher bist, weise darauf hin. Irgendwann wird Dir Deine Aussage bei der Polizei (in Teilen) vorgelesen und gefragt, ob Du das so gesagt hast und ob es so gewesen sein könnte.

Ich kann Dir aus beruflicher Erfahrung sagen, dass es ausreicht, wenn Du ganz klar sagst, dass Deine Aussage damals bei der Polizei alles beinhaltet hat, und Du zum Vorfall nichts Weiteres sagen kannst! Lieber nichts mehr sagen, wenn Du es nicht mehr genau weißt. Gerade der Verteidiger wird versuchen, Dich mit solchen Nachfragen zu verunsichern.

Es reicht aber nicht, pauschal auf die Aussage bei der Polizei zu verweisen. Das Gericht muss sich "aus dem Inbegriff der Hautpverhandlung" überzeugen, wie es gewesen ist.

Was möchtest Du wissen?