Zeuge Jehovas belästigen mich ständig, soll ich die bei der Polizei anzeigen?

9 Antworten

Kannst der Person deutlich sagen, dass Du keinen "Bedarf" hast und sie sich das ruhig notieren soll. Im Normalfall meken sich die Zeugen diese Adressen, so dass sie da nicht noch öfter vergeblich klingeln.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hab ich schon gesagt ich denke ich muss es wohl eine wenig aggressiver sagen oder wie mir hier geraten wurde die Leute einfach mit dummen Frage bombadieren, ich probier mal die Ratschläge aus.

Zu uns sind vor Jahren auch immer welche gekommen. Ein paar Mal wurden sie reingelassen. Ich dann im NT gesucht, um deren Lehre zu widerlegen. Danach kamen sie nie wieder.

Sie lehren ja den absoluten Tod. Seele und Korper seien dasselbe. Damit existiere nach dem Tod auch keine Seele mehr. Nur die Guten würden erst am Jüngsten Tag von Gott wieder neu erschaffen und Bösen blieben existenzlos.

Matthäus 26, 24–25:
Der Menschensohn muss zwar seinen Weg gehen, wie die Schrift es über ihn sagt. Aber wehe dem Menschen, durch den er verraten wird. Für ihn wäre es besser, wenn er nie geboren wäre.
Da fragte Judas, der ihn verriet: „Bin ich es etwa, Rabbi?“
Jesus sagte zu ihm: „Ja, du bist es.“

Das heißt, Judas ist in einem schlechteren Zustand, als wenn er nie existiert hätte. Das ist ein Widerspruch und die Lehre der ZV damit falsch.
Wenn Hitler und andere Verbrecher sich durch Selbsttötung aus der Verantwortung stehlen könnten bzw. hätten können, dann gäbe es keine Gerechtigkeit Gottes.

Sinnveränderung durch falsche Satzaufteilung:

Aus deren Bibel:

Jesus sagte zu dem Übeltäter an seiner Seite: „Wahrlich, ich sage dir heute: Du wirst mit mir im Paradies sein“ (Lukas 23:43).

Wenn jemand etwas sagt, dann ist es immer heute. Das Wort an der Stelle widerspricht dem Gesetz der Logik und damit der Wahrheit.

Gründer:
https://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Taze_Russell

Er verstand nicht, wie ein Gott der Liebe eine ewige Qual für Sünder anordnen könne.

Gott ordnet hier gar nichts an. Die Betroffenen, haben freiwillig so stark gegen die Gebote Gottes verstoßen, ohne durch viel Gebet, geduldiges Ertragen von Leid, guten Taten am Nächsten, Reue und Beichte, Gottes Barmherzigkeit zur Sündenvergebung zu nutzen und/oder für sie gibt es keinen Gott, weil das außerhalb ihres Erfahrungshorizonts liegt. Das Spass am Leben ist dann wichtiger.

Sie haben daher eine nicht mehr überbrückbare Distanz aufgebaut und als Alternative bleibt nur die ewige Verdammnis. Wer sich nicht um Gottes Barmherzigkeit bemüht, den trifft Gottes Gerechtigkeit. Die sind alle selber schuld. Es heißt, die meisten hätten nicht an die Existenz der Hölle geglaubt.

Judas ist in einem schlechteren Zustand, als wenn er nie existiert hätte.

Danke. Guter Gedanke.

Nur die Guten würden erst am Jüngsten Tag von Gott wieder neu erschaffen 

Haben die das echt so gesagt?
Habe ich noch nie gehört.

@Desmodo

Diese Antwort kam so sinngemäß als ich nachfragte, wie den die Auferstehung funktioniert.

Wie soll sie sonst funkionieren, wenn mit dem irdischen Tod, weil Seele = Leib, alles tot ist?

Nach dem absoluten Tod stellt Gott am Jüngsten Tag die Guten genau so wie sie vorher waren wieder neu her. Die Bösen bleiben existenzlos. Sonst gäbe es ja für keinen Menschen, auch nicht für die Zeugen, ein Weiterleben. Böse Geister, die Jesus ausgetrieben hat, können dann in logischer Konsequenz nur Engelsdämonen sein.

@Aurofons

die Aussagen passen die ZJ aber dem Wissensstand des - immer für blöde gehaltenen - Gegenüber an. So behaupten sie anfangs, Jesus sei KEIN Gott; fragt man nach, heißt es, Jesus ist nur "ein Gott", aber nicht der Jehova-Gott. Fragt man, warum nun diese Auslegungsänderung, heißt es, Gott ist ein Titel. Zeigt man ihnen, dass sie den Begriff Titel falsch gebrauchen, entstehen Meinungsverschiedenheiten.

Man sieht also ganz deutlioch, wie sie sich drehen und wenden, wenn sie der Lüge überführt werden. Ich wundere mich, dass sie es einfach nicht erkennen können, dass sie von ihrer Org an der Nase herum geführt werden. Und, dass sie in jüdischer Hand sind (Mr Sholom Drizin), ahnen sie nicht mal!

Ich glaub dir kein Wort.

@stefanbluemchen

Halt dich von meinen Beiträgen fern, du nerviger Zeuge Jehobas

@Schulfrage100

Wer über uns Lügen erzählt, den nerve ich eben.

@stefanbluemchen

Ist keine Lüge, ich kann eine Überwachungskamer kaufen, sie vor meiner Haustür hinstellen und dann beweisen das ich nicht lüge. Aber du ? Du hast gar nix, keine Beweise, nicht mal Argumente ..

Sag ihnen einfach klar und Höflich das du nicht möchtest das Sie bei dir Klingeln und das du dich dadurch belästigt fühlst. Es sind keine böse Menschen.

Das stellt keinen Straftatbestand dar. Das sind grundsätzlich höfliche Menschen. Wenn du denen dein Desinteresse kund tust, sollte es das gewesen sein.

Doch, wenn sie auf das Grundstück gehen ist das Hausfriedensbruch

@Meaglon

Nein, es ist erst ein Hausfriedensbruch, wenn sie das Grundstück auf Aufforderung hin nicht verlassen.

@Still

Wenn der Eigentümer ihnen zuvor bereits gesagt hatt dass sie nichtmehr kommen sollen ist es Hausfriedensbruch

@Meaglon

"Nicht mehr wiederkommen" ist etwas anderes, als ein Betretungsverbot auszusprechen. Solange nicht ein Verbot, also noch am Besten schriftlich, verfügt wurde, liegt kein Hausfriedensbruch vor.

Häng ein Schild raus: "Kein Zutritt für Bettler und Zeugen Jehovas" oder " Bekehrung von Zeugen Jehovas zwecklos!".

Du musst denen auch wesentlich energischer gegenübertreten. Die brauchen länger bis sie etwas kapieren.

Oder nimm ein schwarzes kleines Deospray, sprüh sie kurz an und sag ihnen das Du das nächste mal Pefferspray nimmst wenn sie nicht verschwinden.

Korrekt ! Gleich Tacheles mit denen reden. Funktioniert xD

Was möchtest Du wissen?