Zeitpunkt der Geburt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gilt die Zeit, zu der der gesamte Körper geboren ist. Oft lassen sie die Nabelschnur noch einen Moment (solange sie noch pulst) unberühr. Aber der Zeitpunkt, wo das ganze Kind auf der Welt ist, ist die Geburtsstunde.

hätte ich jetz auch gesagt. Sobald das ganze Bebe draussen ist, wird das als Geburtszeit verbucht

@Regina13

wer ist >Bebe<

so hätt ich des auch gesagt. mit der nabelschnur kann man sagen wo das kind geboren ist. z.b. eine frau bekommt im rettungswagen ihr kind mitten im niergendwo dann kann sie sagen sie möchte das die nabelschnurr erst im kh abgetrennt wird und so ist das kind dann im kh geboren

Soweit ich weiß ist es der Zeitpunkt, wo das Kind ganz den Mutterleib verlassen hat. In manchen Kliniken ist es ja so, dass die nabelschnur erst nach einigen Minuten durchgeschnitten wird und der erste Schrei kann ja auch auf sich warten lassen. Und wenn das Köpfchen zu sehen ist, dann kann es ja trotzdem noch eine Zeit dauern, bis das Kind ganz da ist!

Eigentlich müsste es so sein, daß der Zeitpunkt genommen wird, wo auch die Nachgeburt geboren ist. das kann schonmal ne Stunde noch dauern. Aber das macht keiner! Aber es ist allerdings so, daß wenn das Kind zBsp an der Grenze zu Frankreich geboren ist (/Frühgeburt oder so) und dann die Mama mit Kind, aber noch nicht geborenen Plazenta mit dem Rettungswagen in die nächste Klinik IN Frankreich gebracht wird; und DORT dann die Plazenta geboren wird; ist das Kind offiziell in Frankreich geboren. Auch wenn es noch in Deutschland rausgeflutscht ist!! Ist n doofes Beispiel, aber es stimmt!!! :-)

Deine Geburtszeit ensteht da wen der arzt/arztin die Nabelschnur durch schneidet ein arzt schaut dabei auf die uhr und sobald die schnurr durchschnitten ist liest er die zeit ab und sagt es den ärzten. Deshalb erkennt man die Geburtszeit in dem sinne die Geburtsurkunde wo steht: Gewicht, Größe und Geburtszeit

Ich denke, für diese Frage gibt es keine konkrete Antwort. Ich nehme einmal an, dass deine Frage auf die Geburtszeit auch einen Zusammenhang mit einem Geburtshoroskop hat. Da bestimmt die genaue Geburtszeit vor allem den Aszendenten. Dieser bewegt sich pro vier Minuten um ein Grad weiter (ein Zwilling-AC unterscheidet sich sehr von einem Krebs-AC).

Weil es Zufälle nicht gibt, ist auch die Geburtszeit nicht zufällig (Durchschneiden der Nabelschnur, erster Schrei, ganzer Körper durch den Geburtskanal ...).

Früher (bis etwa vor 1930) waren die Zeitanaganben noch viel ungenauer, oft war nicht einmal der Tag sicher. Aber heute kann man sich doch ziemlich auf die Minute verlassen. Als mein Sohn zur Welt kam, sah ich, dass es genau 9.22 Uhr war, obwohl die Hebamme mir nie zugetraut hätte, dass ich so "ein Detail" in dieser Situation wahrnemen könnte :-) ...

Was möchtest Du wissen?