Zeitarbeitsfirma will mir weniger Geld zahlen Hilfe!

4 Antworten

Wenn das so ist (alles schriftlich?), gewinnst Du jeden juristischen Streit darum. Keine Angst vor Anwaltkosten - die wird die Zeitarbeitsfirma zahlen müssen.

Kläre das direkt mit deinem Anwalt. Alleine weil du krank warst, kann das kein Grund sein, dass du dem Kundenbetrieb geschadet hast.

Und suche dir besser direkt eine andere Firma, die nicht so mit dir umgeht.

Es heißt doch Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.Wenn du ausfällst,schicken sie jemand anders.Dafür sind Zeitarbeitsfirmen da.Die Ausrede geht gar nicht.Laß dich beim Anwalt beraten.Die Zeitarbeitsfirmen versuchen es immer wieder.Ich hasse die.

Die dürfen dir im Krankheitsfalle kein Geld einbehalten. Auch für eine Leihfirma gilt die Lohnfortzahlung. Das Argument, du hättest dem Kundenbetrieb durch deine Krankheit bedingt, geschadet, ist eine Frechheit. Sage denen ganz klar, dass sie verpflichtet sind, dir den vollen Lohn zu zahlen. Auch für Leihfirmen gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Weigern die sich, dir das Geld zu zahlen, nimm dir einen Anwalt.Es gibt eben Leiharbeitsfirmen, die unseriös sind und dazu würde ich die zählen, welche dich vermittelt.

Was möchtest Du wissen?