Zeitarbeitsfirma Kündigung während Krankheit?

5 Antworten

Eine Krankheit schützt nicht vor Kündigung.

Personenbedingte (krankheitsbedingte) Kündigungen gehen unter bestimmten Voraussetzungen (Langzeitkrankheit, viele Kurzerkrankungen).

Darauf brauche ich allerdings nicht einzugehen, da Du erst kurze Zeit bei der ZAF arbeitest und sehr wahrscheinlich in der Probezeit bist.

Während der Probezeit kann der AG ohne Angabe von Gründen jederzeit kündigen. Auch wenn es keine Probezeit gibt, greift das Kündigungsschutzgesetz erst nach sechs Monaten.

Der Entleihbetrieb, bei dem Du durch Deinen AG (ZAF) eingesetzt bist, kündigt Dir nicht, er teilt der ZAF mit, dass man Dich nicht mehr braucht und lässt sich einen anderen AN "schicken".

Zumindest in Deutschland ist eine AU kein Kündigungsschutz, du kannst also auch während der Laufzeit der AU gekündigt werden.

Man kann auch wegen einer Krankheit gekündigt werden, allerdings sind da die Hürden durch den Gesetzgeber sehr hoch und die Voraussetzungen bei dir noch bei weitem nicht erfüllt.

Es ist ein Rechtsirrtum, dass man nicht kündbar ist, während man krank ist oder aufgrund von (längere) Krankheit.

Laut dem üblichen Tarifvertrag in der Zeitarbeitsbranche kann man dich während der Probezeit sogar noch leichter kündigen als wenn nur die gesetzlichen Kündigungsfristen gelten würden. Danke DGB für den Verrat an den AN.

Man kann dich innerhalb einer Woche kündigen (in den ersten 4 Wochen nach Arbeitsbeginn sogar mit einer Frist von nur 2 Arbeitstagen). Rechne damit, dass genau das passieren wird.

Eine Arbeitsunfähigkeit schützt bekanntermaßen nicht vor der Kündigung, und da du dich sicher noch in der Probezeit befindest, ist eine Kündigung auch jederzeit ohne Angabe von Gründen möglich.

In der Probezeit kannst du jederzeit ohne Angabe von Gründen mit einer Kündigungsfrist von 2 Wochen gekündigt werden.

siehe § 622, Abs. 3, BGB:

„Während einer vereinbarten Probezeit, längstens für die Dauer von sechs Monaten, kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden“.

Und ohne Probezeit innerhalb der ersten 6 Monate ebenfalls ohne Begruendung, allerdings i.d.R. mit einer etwas laengeren Kuendigungsfrist.

Was möchtest Du wissen?