zeitarbeit kündigung Gültig oder ungültig?

5 Antworten

Wurde am freitag angerufen von meiner zeitarbeitsfirma Die zeitarbeitsfirma sagte mir das heute mein letzter tag sei in der Firma

Zunächst die Frage ob es sich um die Kündigung in der Zeitarbeitsfirma handelt oder ob man den Einsatz beendet hat?

Telefonische Kündigungen sind unwirksam aber eine Mitteilung dass der Einsatz in Firma XY beendet ist, das ist zulässig.

Du gehst Montag hin und bietest Deine Arbeitskraft an.

Mein vorarbeiter hat mir auch meinen verlängerungs vertrag gezeigt den er bekommen hatt ist es vielleicht nur ein missverständnis ?

Es kann ja sein das man eine andere Person dafür einteilt.

Wieso hast Du das nicht direkt beim Telefon gesagt bzw.  erfragt?

kann ich heute auf morgen gefeuert werden und das ohne frist ?

Ein Auftrag bzw. Dein Einsatz kann jederzeit durch den Verleiher oder Entleiher beendet werden.

Man kann Dich aber nicht ohne Frist ordentlich kündigen und es muss schon einen wichtigen Grund für eine Kündigung geben.

Kündigungen wegen Nichteinsatz sind oft üblich bei Zeitarbeitsfirmen aber sehr oft eben nicht zulässig, weil das das nur nach einer bestimmten Zeit von Nichteinsatz als wirksam angesehen wird.

Leider wissen das viele Zeitarbeiter nicht und gehen daher auch nicht gegen die Kündigung an.

Also meine zeitarbeitsfirma hat mich angerufen und hat gesagt das am Freitag mein letzter tag sei in firma XYZ und nicht bei der zeitarbeitsfirma

ich habe dan gesagt mir wurde nichts gesagt oder geben

er sagte dan er meldet sich am Monatg bei mir und legte schnell auf als ich versuchte ihn erneut anzurufen ging keiner mehr ran

hab auch meinen vorarbeiter geschrieben der hat auch gesagt das er davon nichts wusste das heute mein letzter tag sein in der Firma XYZ

@StreetJump

Also eine Kündigung ist das nicht, Du wurdest abgezogen.

Na ja, das kann mehrer Gründe haben und es kann sein das der Vorarbeiter nicht die Wahrheit gesagt hat.

Es könnte sein, dass Dich der Entleihbetrieb aus irgendeinem Grund nicht mehr haben will aber an es Dir nicht sagen will.

Vielleicht will Dich Dich Verleihfirma woanders einsetzen und hat dafür keinen anderen der das machen kann.

Die Zeit die Du jetzt ohne Einsatz bist muss Dir bezahlt werden und man darf auch nicht ohne Dein Einverständnis an Dein Zeitkonto un da die Stunden bei Nichteinsatz abziehen; das machen einige Zeitarbeitsfirmen.

Dein Arbeitnehmerverhältnis unterliegt der gesetzlich geregelten Kündigungsfrist. Sollte auch in deinem AV nachzulesen sein.

Du bekommst sicher einen andere Einsatzstelle, wirst also an anderer Stelle eingesetzt. Evtl ist hier das Missverständnis, dass du doch noch da bleibst. Das kannst du aber mit deiner ZAF klären. Wenn möglich noch vor dem nächsten Einsatz.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Gehe ganz normal auf Arbeit. Eine fernmündliche kündigung entfaltet keine Rechtswirkung. Eine kündigung des Arbeitsverhältnisses bedarf zwingend der Schriftform, auch wenn der Arbeitsvertrag selbst mündlich abgeschlossen wurde.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Eine Kündigung am Telefon gilt ÜBERHAUPT nicht. Die muss grundsätzlich schriftlich erfolgen Und die Kündigungsfrist beginnt am Tag, NACHDEM du die schriftliche Kündigung erhalten hast.

Du gehst ganz normal zur Arbeit und wartest bis du eine schriftliche Kündigung bekommst. Die Schriftform ist bei einer Kündigung ganz klar vorgeschrieben, die Kündigungsfrist ist laut den üblichen Tarifverträgen in der Leihbranche ab den 3. Monat der Zugehörigkeit bei 2 Wochen.

Was möchtest Du wissen?