Zeitarbeit: Bei verliehener Firma abgemeldet. Wie geht es weiter..?

3 Antworten

"Wenn Ich nun nicht mehr zu der Firma zurück kann, und mich die TP-Niederlassung anruft und mir einen neuen Job vermitteln will, könnte ich aus diversen gründen (Ich bin 21, keinen Führerschein) diesen ablehnen ? "

Das kommt auf deinen Arbeitsvertrag an. Ich vermute aber, daß die Zeitarbeitsfirma da reingeschrieben hat, daß du auch Stellen annehmen mußt die weiter weg sind. Dann müßtest du rechtlich gesehen die Stelle annehmen. Allerdings ist dann in deinem Fall die Zeitarbeitsfirma auch dafür zuständig, wie du in vernünftiger Zeit vom Standort der Zeitarbeitsfirma zur dem neuen Entleiherbetrieb kommst. Sie müssen dir da entweder die Fahrtkosten für die öffentlichen Verkehrsmittel bezahlen (wenn es zeitlich machbar ist) oder einen Transfer mit einem Firmenbus organisieren oder ein Kollege nimmt dich mit (von der Firma organisiert und bezahlt). Ich würde mich generell für die Arbeit bereiterklären, allerdings darauf bestehen, das die Zeitarbeitsfirma auch dein  Transportproblem löst. Zur Zeit dürfte das auch kein Problem sein, es gibt einen starken Arbeitskräftemangel, da kümmern sich die Firmen meist auch darum, das ihre führerscheinlosen Mitarbeiter zur Arbeit kommen können (Meist zahlen sie einem andern Kollegen eine Entschädigung dafür, daß er dich mit dem Auto mitnimmt).

Wow..Erstmal Danke für diese unglaublich schnellen Antworten.

" Oftmals bieten Unternehmen für Zeitarbeit einen Fahrservice an. Ob das hier in Deinem Fall auch so ist, kann ich natürlich nicht sagen. "

Ja, dieser Fahrservice fährt allerdings auch nur zu der Firma wo ich vorher aktiv war.

" Sie müssen dir da entweder die Fahrtkosten für die öffentlichen Verkehrsmittel bezahlen (wenn es zeitlich machbar ist) "

Wenn man Fahrtkosten bezahlt, steuert TP 3,50,- pro Tag dazu. Es geht mir nur weniger um die Kosten. Mehr darum dass sie mich eventuell in eine Firma einteilen wo ich z.B. um 8 Uhr schon um 5:00 aufstehen um mit Fahrrad/Bahn/Bus/ irgendwie Pünktlich anzukommen.

Oftmals bieten Unternehmen für Zeitarbeit einen Fahrservice an. Ob das hier in Deinem Fall auch so ist, kann ich natürlich nicht sagen. Bieten die aber keinen Fahrservice an und möchten Dich an ein Unternehmen vermitteln, wo Du ansonsten nicht hin kommst, kann es durchaus passieren, dass Du die Kündigung bekommst - sofern Dir keine andere Beschäftigungsmöglichkeit angeboten werden kann.

Was möchtest Du wissen?