Zeitarbeit - Fahrtkosten

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Antwort von romar 1581 ist so nicht richtig. Lt., Lohnsteu8ergesetz  sind ca.920 Euro Werbekostenpauschale (wozu auch die Fahrtjkosten gehören) bereits in der Lohnsteuer eingearbeitet. Hat sie nur diesen Betrag abzusetzen, erhält sie nichts zurück. Angerechnet wird erst alles, was über den Betrag von jährlich 920 Euro liegt.

Nein!    Kein Arbeitgeber trägt die Fahrtkosten.

Für die Fahrtkosten muss sie aber keine Steuern bezahlen. So etwas nennt man von der Steuer absetzen.

Alle Aufwendungen, welche man hat um ein Einkommen zu erzielen, sind steuerlich abzugsfähig.

Sie muss die Fahrtkosten erstmal bezahlen, Lohnsteuer muss sie auch erstmal bezahlen.

Am Jahresende macht sie eine Steuererklärung. Dort beweist sie, dass sie 12 mal 70 € bezahlen musste um zur Arbeit zu fahren. Dazu legt sie die Monatskarten selbst der Steuerklärung bei. Sie hat also 840€ für den Arbeitsweg aufgewendet.

Diese 840€ werden von ihrem Jahresbrutto abgezogen. sie hätte also nur ein geringeres Einkommen versteuern müssen. Sie erhält dann die zu viel gezahlte Steuer zurück.

Was möchtest Du wissen?