Zeit der einzelnen Gewerke beim Hausbau?

5 Antworten

Das kann man so nicht beantworten. Da spielen zu viele verschiedenen Faktoren mit (auch viele, die man vorher nicht absehen kann).

Du kannst jetzt planen was das Zeugs hält, am Ende wird sich eh alles wieder verschieben.

Viele Gewerke greifen ineinander, andere Gewerke können erst mit ihrer Arbeit beginnen, wenn die vorherigen fertig sind.

Arbeitest du mit einem Bauträger oder Planungsbüro zusammen? Die können einen grobe Ablaufplan erstellen, aber auch das ist aus meiner Erfahrung heraus eher nur ein "grober Anhaltspunkt"

Just in time hab ich auf dem Bau noch nicht erlebt!

Es kann sein, dass Du bei einer guten Baufirma schon nach zwei Monaten ins massive Haus einziehen kannst. Andererseits kann es Dir passieren, dass auch ein Fertighaus mehrfach warten muss wegen Starkregen beim Betonieren der Bodenplatte und tagelangem Sturm, der die Montage verhindert.

Die einzelnen Gewerke habe z.T. nur sehr kurze Zeit bei Dir zu tun. Bereits vor 40 Jahren konnte man den Rohbau incl. Bodenplatte und Keller mit 2-3 Pausen komplett in 14 Tagen fertigstellen.

Je nach Haustyp können gleichzeitig 2-4 Handwerker des gleichen Gewerks bei Dir tätig sein oder auch nur einer. Manche Gewerke schließen die Tätigkeit anderer zeitweilig aus (Fußbodenleger).

Kauf Dir das Bauherrenhandbuch der Stiftung Warentest und bereite Dich mal etwas intensiver auf das Bauen vor.

Beim Autokauf studiert, probiert und knobelt Ihr monatelang, beim Hausbau wollt Ihr Euch jedoch unvorbereitet entscheiden, obwohl es um das zehn- bis zwanzigfache des Wertes geht!

wenn du jemand findest, der das wetter, lieferungsprobleme der baustoffe, krankheiten der bauhandwerker und den bearbeitungs-speed von bau-behörden (usw. usw.) auf den tag bestimmen oder vorhersagen kann, dann kannst du mit einer tages-genauen bauplanung beginnen und deinen urlaub buchen.

merkwürdigerweise habe das weder die alten ägypter, noch die dom-bauherren im mittelalter geschweige denn architekten oder baufachleute in unserer zeit jemals geschafft.


Fuer was willst Du denn Urlaub nehmen? Zum Helfen? Zur Bauaufsicht? Oder zum Einziehen? Fuer letzteres duerfte es schon recht knapp werden fuer 2016. EIn Grossteil der Zeit geht ja schon mit der Planung und Bauantrag drauf. Wenn Auflagen gestellt werden, Gutachten beigebracht werden muessen, kostet das alles Zeit. Die einzelnen Gewerke planen meist eine Woche Zeit ein, Bodenplatte und Ringanker sollen eigentlich 28 Tage ruhen, aber moderne Baumaterialen verkuerzen auch diese Zeit. Es gibt auch Bautraeger, die bieten eine Garantie, dass sie nach x Tagen fertig sind. Kostet natuerlich alles extra.

Für sowas gibt es einen Bauleiter oder Architekt. Nur der kennt Dein Bauvorhaben genau.

Was möchtest Du wissen?