Zaun bzw. Holzwand - Pfosten wackelt oberhalb

Skizze - (Statik, Zaun, Terrassenüberdachung)

3 Antworten

die Stütze ist ein rieger kragarm, da oben nicht gehalten.

in der kleinen halterung unten wirken riesige kräfte.

Das kann so nicht halten.

Schau dir mal an was lärmschutzwände für fundamente haben

Der linke neu gesetzte Pfosten wackelt mit der Wand. Je weiter rechts man sich an der Wand bewegt, desto weniger Spiel liegt an. Wenn der Wind recht böig kommt, dann fängt der Pfosten mit Wand zu wackeln an. Das Fundament mit Hülse wackelt nicht, ich geh davon aus, dass der Pfosten einfach sehr lang ist und daher wackelt.

Ich wollte nun rechts von dem linken Pfosten noch einmal mind. einen neuen Pfosten setzen. Eine Verstrebung oder so wird für mich platzmäßig sehr schwer.

Schlägt der Pfosten an die Wand ? Dann nimm einen Winkel und verbinde Wand mit Pfosten.

Wackelt der Pfosten mit der Wand gemeinsam, dann brauchst noch mindestens einen Pfosten extra als Stabilisierung

Muss ein Zaun einen Mindestabstand zur öffentlichen Straße einhalten?

Muss ein Zaun an Mindestabstand zur öffentlichen Straße einhalten?

Folgende Konstellation:

Durch unsere Wohnsiedlung führt eine relativ schmale Straße hindurch (Zone 30), nur etwa eine Spurbreite, dafür nur auf einer Seite ein Bürgersteig, welcher abgesenkt ist und das Niveau der Straße hat, bei Gegenverkehr wird hier drauf ausgewichen.

Auf Höhe unseres Grundstücks liegt der Bürgersteig auf der Gegenseite – also grenzt unser Grundstück (Garten/Grünstreifen) unmittelbar mit einem Bordstein an die Straße. Der bisherige, jetzt austauschwürdige Zaun liegt circa 1,5 Meter ins Grundstück hinein, da zu Zeiten des Hausbaus der vordere Grünstreifen von etwa einem guten Meter Breite an die Stadt/das Land abgetreten werden musste, für was auch immer, jedenfalls als Grünstreifen an der Straße entlang. Im Rahmen einer Straßenerneuerung bestand vor Jahren für uns die Möglichkeit diesen Grünstreifen zurück zu kaufen, was wir auch durchgeführt haben. Da immer wieder Fahrzeuge, gerne auch LKWs, unsere Grünpflanzen plattfahren und sich auch Hunde darin verewigen, was die Grünpflege unattraktiv erscheinen lässt, würde ich den neuen Zaun an und für sich gerne bündig am Bordstein entlang an der Straße entlang erstellen. Dies hieße, dass unser Zaun eine Bordsteinbreite, also vielleicht 20 cm Breite, von der Fahrbahn errichtet wäre. Wäre dies zulässig? Wenn theoretisch ein Fahrzeug mit großem/langem Außenspiegel unmittelbar bündig am Bordstein entlang fahren würde, wäre natürlich nicht ausgeschlossen, dass er mit dem Außenspiegel am Zaun hängen bleibt. Hier möchte ich natürlich vermeiden für so etwas haftbar gemacht zu werden.

In diesem guten Meter Grünstreifen liegen anteilig auch Versorgungsleitungen, die grundsätzlich zugänglich bleiben müssen, insofern darf hier zum Beispiel keine Mauer errichtet werden. Mir schwebt ein Drahtmattenzaun vor, welcher ja recht einfach wieder abzubauen ist (ist an den Pfosten verschraubt), wenn man dann wirklich jemand von der Stadt mal die Leitungen erneuern muss.

Falls hier niemand eine Antwort weiß, wo könnte ich das in Erfahrung bringen? Beim Bauamt?

Vielen Dank!

T3Fahrer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?