Zahlt meine Handyversicherung (mit Diebstahlschutz) von Mobilcom Debitel (bzw. Versicherungsfirma EWP) mir mein Handy bei Fahrlässigkeit?

5 Antworten

Sieh dir mal die AGBs der Handyversicherungen an, speziell von deiner, dort müsste drin stehen was alles versichert ist an Schäden. Dort sollte auch drinstehen, wie sich die Eigenbeteiligung errechnet.

bei fahrlässigkeit haftet keine versicherung. und auto nicht abschließen ist fahrlässig. da hast du leider keine chance.

Ein ungeöffnetes Auto ist dem Liegenlassen gleichgestellt!

Dafür dürftest du keinerlei Versicherungsschutz haben...

Ich verstehe deine Aussage nicht das Auto muss ja geöffnet worden sein um das Handy zu klauen es löst sich ja nicht einfach in Luft auf? Oder versteh ich was falsch dann versuch es ein bisschen besser zu beschreiben was du meinst.

@Lex2013

Sorry, es war sehr spät... ;-)  Natürlich war "unVERSCHLOSSEN" im Sinne von "nicht aufgebrochen" gemeint.

Kann mir jemand sagen wenn ich das Handy garnichtmehr besitze ob ich den Versciherungsvertrag irgendwie Vorzeitig kündigen kann?

Ja, wegen Risikofortfalls!  Das kündigen des Mobilfunkvertrages hingegen ist ungleich komplizierter...

Habe für dich mal die Mogelcom-Bedingungen durchgeackert:

Nicht-Apple-Geräte:

Wenn du die Classic-Variante plus Diebstahldeckung vereinbart hast (5,00+1,95 = 6,95EUR monatlich), dann bist du versichert - wenn nicht, dann nicht!

Apple:

Wenn du die Premium-Variante plus Diebstahldeckung vereinbart hast (9,95+2,00 = 11,95EUR monatlich), dann bist du versichert - wenn nicht, dann nicht!

@FreierBerater

Ich habe inzwischen eine Entschädigungsleistung von 300€ bekommen wie im Vertrag vereinbar mich hat keiner gefragt ob ich fahrlässig gehandelt habe oder so ich habe das einfach zugesprochen bekommen

Was möchtest Du wissen?