zahlt jobcenter eine 3 zimmer wohnung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dir alleine stehen 45 qm - 50 qm Wohnraum zu,jede weitere Person zusätzlich noch einmal 15 qm dazu !!! Das bedeutet für dich,ca . 60 qm - 65 qm,würde dein Freund mit einziehen,kommen noch einmal 15 qm dazu,das müsstet ihr euch vorher überlegen ob er mit einziehen möchte oder nicht,wegen der Wohnungssuche.Was die Wohnung kosten darf,kannst du im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien nachlesen,da stehen sehr viele Städte mit den angemessenen Kosten für die Unterkunft und Heizung,die vom Jobcenter übernommen werden.Elterngeld und Kindergeld bekommst du immer gezahlt,es wird nur auf den Bedarf angerechnet.Das Kindergeld wird auf jeden Fall voll auf den Bedarf deines Kindes angerechnet,beim Elterngeld kommt es darauf an,ob du vorher Berufstätig warst.Hast du vorher gearbeitet,hast du 300 € Elterngeld ohne Anrechnung,wenn nicht,wird auch das voll auf den Bedarf angerechnet.Würde dein Freund mit in die Wohnung ziehen und ist er der Vater deines Kindes,würdet ihr von Anfang an eine Einstandsgemeinschaft sein.Das bedeutet dass das Einkommen deines Freundes gleich mit Bedarfsdeckend zur Berechnung herangezogen wird.Dein Freund hat aber auf sein Einkommen Freibeträge,die werden von seinem Bruttoeinkommen berechnet und von seinem Nettoeinkommen abgezogen,so das sich das anrechenbare Nettoeinkommen vom Freund verringert wird.Ihr 3 hättet einen Anspruch von 2 x 345 € für dich und Freund ( wenn er nicht der Vater ist,steht euch für mindestens 1 Jahr jeden von euch 382 € zu ) + 1 x 224 € Regelsatz fürs Kind = 914 € für die Regelsätze + die angemessenen Kosten für die Unterkunft und Heizung.Wie gesagt,Kindergeld und eventuell auch das Elterngeld werden auf den Bedarf angerechnet.Wenn dein Freund angenommen 600 € Brutto und 500 € Netto bekommen würde,hätte er auf sein Bruttoeinkommen 200 € Freibetrag,diese würden dann von seinen 500 € Netto abgezogen,so blieben nur noch 300 € anrechenbares Einkommen übrig.Das würde für euch bedeuten,das ihr diese 200 € Freibetrag auf jeden Fall mehr im Monat hättet,als euer Bedarf ist.Das kannst du dir im Internet kostenlos ausrechnen lassen,einfach eingeben ,, ALG - 2 Freibetragsrechner! Dir steht auch noch ein Mehrbedarf in der Schwangerschaft zu,den bekommst du glaube ich ab der 13 Schwangerschaftswoche bis zur Geburt des Kindes.Außerdem steht euch für die Wohnung und fürs Kind eine Erstausstattung zu,die müsst ihr natürlich vorher beantragen.

Also die es spielt keine Rolle, ob du deine Wohnung auf dich alleine meldest bezw. den Mietvertrag machst. Wenn dein Partner mit dabei wohnt, dann wird sein Einkommen mit angerechnet, das ist klar. Gibst du das mutwillig nicht an oder versuchst Tricks das dies nicht angerechnet wird etc. wird das mit Sicherheit als Sozialbetrug gewertet wenn das rauskommt.

Sein Einkommen wird jedoch nicht vollständig angerechnet, es gibt Einkommensfreibeträge.

Ich gehe mal im übrigen davon aus, dass es nicht um Wohngeld geht sondern um ALG II, richtig?

Wovon lebst du denn derzeit?

Nein eigentlich geht es hauptsächlich ums Wohngeld aber so wie ich das gelesen hab komm ich nicht drum rum ALG 2 zu bekommen wie es aussieht bin ich dann leider automatisch da drin und beziehe alg2 zurzeit bekomme ich Geld vom Arbeitsamt da ich erst vor kurzen mit der Ausbildung fertig bin und auf job suche war

Was möchtest Du wissen?