Zahlt ein Unternehmer doppelt Steuern?

6 Antworten

die Rechnung zahlt immer der kleine Mann.Der zahlt die Umsatzsteuer und die Lohnsteuer ohnehin. Der Unternehmer versteuert nur seinen Gewinn.

Auf den Teil den er bunkert, zahlt der dann auch keine Umsatzsteuer.

Er zahlt natürlich Einkommensteuer. Die ist völlig unabhängig von der Umsatzsteuer (welche im Endeffekt ja der Kunde bezahlt und nicht das Unternehmen).

Wie die anderen schon geschrieben haben, sind Umsatzsteuer und Einkommenssteuer unterschiedliche Sachen.

Einige Unternehmen müssen auf Gewinne beispielsweise noch Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer, ... zahlen. Bis das Geld vom Kunden also beim Konto eines Gesellschafters ankommt, bleibt oft nur noch ein Bruchteil davon übrig.

Körperschaftsteuer zahlen, wie der Name schon besagt, Körperschaften, also z.B. GmbH.

Sicher muss er das. Die Umsatzsteuer / Mehrwertsteuer ist für ihn sowieso nur ein durchlaufender Posten, die schlägt er nämlich vorher auf alle Waren und Dienstleistungen auf, sammelt sie gleichsam für das Finanzamt von seinen Kunden ein.

Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen!

Der Unternehmer zahlt keine Umsatzsteuer, die zahlt der Käufer!

Der Unternehmer vereinnahmt diese lediglich für den Staat/für das Finanzamt und führt diese entsprechend ab.

Die Umsatzsteuer spielt auch keine Rolle bei der Ermittlung von Gewinn/Verlust eines Unternehmens!

Und ja, das Einkommen vom Unternehmer unterliegt der Besteuerung und es wird NICHTS doppelt besteuert!

Was möchtest Du wissen?