zahlt die haftpflichtversicherung den schaden auch wenn man alkoholisiert war?

5 Antworten

Du hast den Schaden verursacht. Ob das Aufbrechen der Tür in der Verhältnismäßigkeit der Mittel steht, entscheidet im Zweifel das Gericht.

Die Haftpflicht zahlt nicht - und zwar, weil Du nicht haftungspflichtig bist. Kein Verschulden, keine Haftung - und ein Verschulden kann ich bei Dir erstmal nicht erkennen.

Ja, natürlich. Es sei denn, es gibt laut den Versicherungsbedingungen eine entsprechende Klausel, die etwas anderes bestimmt. Zudem ist für mich aus der Frage nicht ersichtlich, wer wann welchen Alkoholwert für die Versicherung festgestellt haben will.

Alles Gute.

Die Verhältnismässigkeit Zerschlagen der Tür zu lebensbedrohlichen Situation paßt wohl hier eher nicht..also sieht es schlecht aus mit Ersetzen der Kosten..Lebensbedrohliche Situation ,aus denen ein Schaden entsteht an fremde Personen & Sachen sind normalerweise mitversichert, nachzulesen im BGB ..HG DerMakler

Wer hat denn die Tür eingeschlagen... ruf mal bei deiner Versicherung an, schildere alles ganz genau (und ohne Flunkern), die werden dir dann schon sagen wer zuständig ist. Wahrscheinlich diejenigen, die auch die Tür zerdeppert haben.

Was möchtest Du wissen?