Zählt das als Alibi-Beweis vor Gericht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann muss aber nicht. Zu meiner Zeit haben es manche Lehrer auch fertig gebracht in der zweiten Stunde einfach das zu übernehmen, was der erste Lehrer ins Klassenbuch geschrieben hat. So kam es recht oft vor, dass jemand der erst zur zweiten oder dritten Stunde kam dann oft im Klassenbuch den ganzen Tag gefehlt hat. Während Leute, die sich nach der zweiten Stunde abgesetzt haben, laut Klassenbuch den ganzen Tag da waren. Ein Klassenbuch hat deshalb keine unzweifelhafte Beweiskraft.

Wenn du an dem Tag eine Arbeit oder so was geschrieben hast wäre das wohl eher ein Alibi.

Nein, das Foto nicht. Aber die Aussage der Lehrer, die bestätigen können, dass du weder unentschuldigt gefehlt hast, noch sonst irgendwie den Unterricht zur Tatzeit verlassen hast.

Da die Polizei fast ein Jahr braucht für das Verfahren. Und alle sagen : Ich weiß doch nicht, ob der vor 10 Monaten hier war oder nicht.

@guest8974

Dann können sie dir aber auch nicht das Gegenteil beweisen.

Habt ihr an dem Tag keine Stegreifaufgabe oder etwas derartiges gehabt? Selbst eine Ausfragenote würde deine Anwesenheit beweisen.

@guest8974

Also auch wenn ich jetzt gucke, was ich geschrieben habe, das kann doch kein Beweis sein, was ich selber schreibe, kann doch ein Datum da hinsetzen wie ich will ?

@guest8974

Nein, ein Hefteintrag von dir bringt gar nichts. Du bräuchtest einen Zeugen oder eben etwas, das nachweislich zur Tatzeit passiert ist, wo du definitiv anwesend warst...

@ichbinich2000

Sie hat auch keinen Zeugen, deswegen sagt mein Anwalt, dass das Verfahren eingestellt wird ( höchstwahrscheinlich ) aus Mangel an Beweisen. Nur er sagt in dem Fall müssen wir den Anwalt selbst bezahlen, nur wenn wir ihr eine Falschaussage nachweisen darum frag ich wie ich das kann. Wenn ich nachweise ich war es nicht , dann hat sie doch gelogen !

@guest8974

Ich hab das meinen Eltern gleich gesagt, das ein Anwalt schwachsinn ist und nur geld kostet, aber sie haben denn einfach angerufen und Termin gemacht.

@guest8974

Ein Anwalt ist in der Situation ganz gut, denn er kennt sich aus. Und er wird euch auch alle Möglichkeiten genannt haben, wie du deine Anwesenheit in der Schule beweisen kannst.

Bei uns war es so, dass alle abwesend gemeldeten Schüler im Sekretariat in ein Buch eingetragen wurden. Frag doch dort mal nach, denn wenn dort kein Eintrag vorhanden wäre, wäre das ein Beweis.

@ichbinich2000

Ja, Leider ist das schon längst nicht mehr vorhanden, weil die Polizei einfach viel zu lange braucht, ihre angeblichen Vorfälle sind ein 3/4 Jahr her, das ist längst nicht mehr aufbewahrt.

@guest8974

Dann hast du mit einem guten Anwalt die Chance, dass du ohne Probleme davonkommst, denn dann ist das nicht deine Schuld...

Sehr dünnes Indiz, aber besser als nichts.

Steht die Sache auf Messers Schneide, kann dies der Tropfen sein, den du weniger auf deiner Stirn hast.

Wenn du in der Schule warst, können das Lehrer und Mitschüler bezeugen.

das Klassenbuch wird wohl nicht als Beweis genügen

Wenn dies über ein halbes Jahr zurückliegt, und diese sagen : Das weiß ich nicht mehr vor über einem halben Jahr.

@guest8974

wenn du nicht da warst, müsste ja eine Entschuldigung von dir vorliegen

@Idris164

Ich war in der Schule ! und die Dame behauptet ich hätte sie in der Stadt verfolgt, geschlagen und sexuell angefasst !

das Klassenbuch wird wohl nicht als Beweis genügen

Nein, mit Sicherheit nicht.. das wird von Schülern geführt und so oft manipuliert...

@ichbinich2000

Bei uns haben die Lehrer das Klassenbuch geführt nicht die Schüler.

@ichbinich2000

Beinbruch wird das von Schülern geführt? Hab ich auch noch nicht gehört 😂

@Idris164

Bei uns an der Schule wurde es von Schülern geführt. Wurde zwar durch Lehrerunterschriften verifiziert und später mit Entschuldigungszettel abgeglichen, aber war trotzdem leicht manipulierbar...

Was möchtest Du wissen?