Zählen die Pausen zur bezahlten Arbeitszeit (Fluglotse)?

5 Antworten

Also zunächst mal richtet sich die Pause (sowohl nach welcher Zeit eine Pause gemacht werden muss, als auch wieviel Pause man über den Tag verteilt bekommt) nach der Belastung. Auf hochbelasteten Arbeitsplätzen muss die Pause nach 2 Stunden erfolgen, es gibt aber auch Tower und Sektoren, auf denen man 3 oder 4 Stunden am Stück arbeiten darf. Auch muss eine Pause nicht eine Stunde dauern, sondern ist häufig 30 oder 45 Minuten lang.

Im Tarifvertrag wird zwischen Pause nach Arbeitszeitgesetz und Regenerationszeit unterschieden - für dich macht es aber keinen Unterschied, da du nicht am Monatsende nach Stunden bezahlt wirst, sondern ein festes Monatsgehalt (plus anfallender Schichtzulagen) erhältst.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Natürlich werden und sind die Pausen bezahlt. Ein Lotse bekommt ja ein Gesamtmonatsgehalt, keinen Stundenlohn. Und die vorgeschriebenen Pausen leiten sich aus gesetzlichen Vorgaben ab.

Das ist aber doch in so gut wie allen angestellten Berufen, obwohl sich natürlich die Zeitspannen und Anzahl der Pausen unterscheiden. Die werden ja auch von den Berufsgenossenschaften festgelegt, selbst bei den "Flachbildschirmrückseitenvorlesern", also Bildschirmarbeitern.

Das ist beimanchen Jobs üblich, wenn man eigentlich nicht richtig Pause machen kann, weil man präsent sein muss. Ob das bei Fluglotsen so ist, weiß ich nicht.

Dann müsstest Du bei 8 Std. Arbeit 12 Std. anwesend sein. Vielleicht sollst Du nur Pause am Bildschirm machen und Dich in der Zwischenzeit mit etwas Anderem beschäftigen.

Man wird doch nicht für eine Pause bezahlt.

Was möchtest Du wissen?