Ist es auf YouTube immer noch verboten, Musik hochzuladen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich gilt: Der Künstler hat das Recht an seiner Schöpfung (Urheberrecht) und niemand sonst. 

Und das Urheberrecht kann in Deutschland nicht abgetreten werden, nur das Nutzungsrecht. 

Es könnte natürlich sein, dass der Künstler nicht von der GEMA vertreten wird, obwohl es da einige Änderungen, auch seitens des Gesetzgebers, gegeben hat. 

Dann müsste der Künstler Dir aus eigenem Willen ein Nutzungsrecht einräumen. Willst Du also auf der wirklich sicheren Seite sein, holst Du Dir diese Genehmigung ein. 

Etwas Falsches wird ja nicht dadurch richtig, weil alle etwas Falsches tun und ich vermute mal, dass bestimmt über 95 % der Hochlader von den Hintergründen des deutschen Urheber- und Nutzungsrechts keinerlei Ahnung haben und nur herumschwadronieren, weil einer vom anderen abschreibt. 

Nein, wenn man die nötigen Rechte dazu hat, kann man im Prinzip hochladen, was man will. Nur dürfte es Dir nicht leichtfallen, eine entsprechende Lizenz zu bekommen. Aber Du kannst ja mal bei den Musikern anfragen.

Eine Strafe bekommst du nicht dein Video wird höchstens gesperrt

War bei auch so schon paar mal obwohl ich das selbst gekauft habe :( naja die Gema hat ihren Platz noch nicht gefunden... (auf der Müllhalde der Geschichte)

Was für ein unausgegorener Schwachsinn. Nur weil du ein Lied gekauft hast, hast du lange noch nicht das Recht es öffentlich jedem zugänglich zu machen. 

Was für ein Unsinn!

Du musst ein Lied natürlich zur Nutzung lizenzieren, es einfach nur zu "kaufen" bringt dir natürlich gar nichts, weil du damit keine Nutzungsrechte erwirbst!!!

Im Übrigen kann man natürlich durchaus eine Strafe bekommen

@GammaFoto

Im Übrigen kann man natürlich durchaus eine Strafe bekommen

Eher wenn man das Video Monetarisiert.
Wenn man keine Einnahmen oder Vorteile durch den Upload bekommt, wird es eher als harmlos behandelt.

@PrintCrystal

das hängt ganz vom Einzelfall ab, sowas kann man nicht pauschalisieren, der eine hat was dagegen dass seine Musik unerlaubterweise verwendet wird und geht dagegen vor, dem anderen ist es vielleicht zu viel aufwand. Aber jeder Urheber kann natürlich mit aller härte dagegen vor gehen wenn er das will, vollkommen egal ob monetarisiert oder nicht

Mit einer Strafe musst du wohl nicht rechnen. Schreib in die Beschreibung das du nicht der Rechteinhaber bist, poste da einen Link zu dem Lied auf Amazon und ITunes dann passt das schon, im schlimmsten Fall wird das Video von YouTube gelöscht.

dann passt das schon,

Das ist absolut falsch! Völlig egal was du da hinschreibst oder verlinkst, damit erwirbst du keinerlei Rechte.

Schreib in die Beschreibung das du nicht der Rechteinhaber bist, poste da einen Link zu dem Lied auf Amazon und ITunes dann passt das schon

Das ist natürlich der übliche Unsinn der hier immer wieder erzählt wird und den scheinbar auch einige so umsetzen... 

Zu schreiben, man sei nicht der Rechteinhaber ist schon mal vollkommener Quatsch. Bringt gar nichts. Bringt genausoviel wie wenn man ein Auto klaut und einen Zettel dran hängt "gehört mir nicht"... 

Einen Link zu Amazon und iTunes zu posten ist nett, aber genauso unsinnig. Nichts Anderes als würde man noch einen zweiten Zettel an's Auto kleben "kannst du bei Autohaus xy kaufen". 

im schlimmsten Fall wird das Video von YouTube gelöscht.

Wenn du das Auto geklaut hast, ist dann das Schlimmste, dass das Auto irgendwann einfach weg ist? Nein, natürlich nicht! Das Schlimmste ist, dass die Polizei vor deiner Tür steht... Genauso wenig ist das Schlimmste was einem bei einem Rechteverstoß passieren kann, dass ein Video bei YouTube gelöscht wird. Das Schlimmste ist, wenn der Rechteinhaber einen Anwalt damit beauftragt dich abzumahnen, und im Extremfall kannst du das aller schlimmste hier nachlesen:

https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__106.html

Einfach mal ALLES ist in deinen 2 Sätzen falsch xDD

Was möchtest Du wissen?