WWelche Signale muss die Polizei benutzen, um mich rechts ranfahren zu lassen?

5 Antworten

Wenn die Polizei die Absicht hat, dich anzuhalten und dabei hinter dir fährt, erfolgt das (bei einem erkennbaren Polizeifahrzeug) zunächst mit der Aktivierung der roten Leuchtschrift "Stop Polizei " oder ähnlichem auf der Lichtleiste zwischen den beiden blauen Blinklichtern.

Dieses Signal gilt dann auch nur für das Fahrzeug, das unmittelbar vor dem Polizeifahrzeug fährt.

Sollte das nicht helfen und der Fahrer unbeirrt weiterfahren, was am Tage oft vorkommt, wird meist kurzzeitig noch das Blaulicht eingeschaltet, damit der Fahrer die Polizei erkennt.

Handelt es sich um ein Zivilfahrzeug der Polizei, werden sie Dich meist überholen, da die Anzeigetafel mit "Polizei-bitte folgen" sich hinter der Heckscheibe befindet. Ebenfalls nutzen Zivilbeamte zum Anhalten von Fahrzeugen meist die Anhaltekelle.

Lichthupe o.ä. ist da eher untypisch, da keine klare Erkennbarkeit gegeben ist.

Seit Kurzem haben verschiedene Einsatzwägen auch ein stark rotes Licht das nach vorne strahlen kann. Ich weiss jetzt nicht ob dies noch in der Testphase ist oder schon als Anhalteweisung gild.

Soweit mir bekannt war bislang nur die rote Kelle (nachts beleuchtet) das Instrument der Polizei mit der sie ein Anhalten weisen konnten, Blaulicht oder Leuchtschrift war eine Ankündigung dazu aber wirklich gezählt hat nur die Kelle. Immer wenn ich bislang angehalten wurde wurde auch mit der Kelle gewunken obwohl mir oftmals mit der Leuchtreklame schon klar war was kommt.

Da es erfordert zu überholen um mit der Kelle winken zu können und dies mitunter eine Verkehrsgefährdung darstellen würde gibt es nun seit einiger Zeit dieses rote Licht, das nun auch als Anhalteweisung gild (oder gelten soll).

Mach Dir keinen Kopf, wenn das die Polizei gewesen wäre und sie Dich anhalten wollten hätten die sich schon so lange bemerkbar gemacht bis Du sie erkannt hättest. Die Lichthupe kann wegen unzähligen Gründen erfolgt sein, evtl ist das Auto hinter Dir auch nur durch eine Kuhle in der Strasse gefahren wodurch das so aussah.

Wer weiß warum der lichthupe gegeben hat (vielleicht hattest du jemand auf dem rücksitz ;D).

Wie ich das aus dokus kenne hat die polizei die "kelle die leuchtet" und der beifahrer wink damit aus dem fenster. Oder sie haben diese anzeige auf der "hutablage" wo "bitte folgen" draufsteht. Wenn du da einfach weiterfährst wären die schon dran geblieben und hätten das blaulicht rausgeholt. Die würden nur nicht hinterherfahren wenn menschenleben in gefahr wären weil der flüchtige so gefährlich fährt. Aber du bist ja ganz normal gefahren.

Zu deiner zweiten frage: wenn es eine "allgeimene verkehrskontrolle" gewesen währe, du also ohne anlass angehalten wirst, würdest du durch die Weiterfahrt gegen §36 IV StVO verstoßen. Kostet 70€ und nen punkt bekommst du gratis dazu.

Wenn ein anlass vorliegt und zu bsp. über eine rote ampel gefahren bist richtet sich das ganze nach §163b I StPO. In diesem Fall wärst du nicht verpflichtet anzuhalten, besser ist es aber.

Hier ein ausschnitt aus dem §36 IV: "Das Zeichen zum Anhalten kann auch durch geeignete technische Einrichtungen am Einsatzfahrzeug, eine Winkerkelle oder eine rote Leuchte gegeben werden."

Das meiste wurde ja schon gesagt, war keine Polizei. Wahrscheinlich ein kurzes Aufblitzen der Scheinwerfer aufgrund eines Huckels auf der Straße? Oder kurz das Fernlicht angemacht? Vielleicht ist der Scheinwerfer auch nur kurz hinter einer Kurve oder einem Baum verschwunden und dann wieder aufgeblitzt?

Das erste ist auch ziemlich wahrscheinlich, die Straßen hier sind echt beschissen (nett ausgedrückt)

Was möchtest Du wissen?