Wurde ich mit dem Motorrad geblitzt?

 - (Auto und Motorrad, Führerschein, Strafe)

5 Antworten

Motorräder können ja eigentlich nicht geblitzt werden. Das auf dem Bild ist der Blitzer.

Ganz böser Irrglaube!
Der Blitzer auf dem Foto hat solch eine Vorrichtung nicht, aber die neuen Blitzer (Röhrenblitzer) haben 2 Geräte an board. Es wird von Vorne & von Hinten ein Bild gemacht.

Und bei 130 in einer 70iger ... macht nach dem Bußgeldkatalog:

  • 240 €
  • 2 Punkte
  • 1 Monat Fahrverbot

Das lassen sich die Behörden sicher nicht entgehen.

Also wird mir nichts passieren? Der hat ja wie du gesagt hast nur vorne kameras. Oder?

@fabian00fabian

Dieser Blitzer, sogenannter "Starrenkasten" Blitzt nur in eine Richtung.
Gänzlich ausschließen dass sie dich nicht suchen, Model, Ähnliche Vorfälle etc., kann man es nicht. Aber (ohne Gewähr) ist vll. mit keiner Strafe zu rechnen.

@Comp4ny

Ok danke dir.

Auch die nicht mehr wirklich neuen Blitzersäulen blitzen NICHT von hinten.

Das ist zwar möglich, aber nur mit der sogenannten "abgesetzten Kamera", die sich bei stationären Blitzern in einer zweiten kleineren Säule befindet - siehe Link.

Und das geht auch bei mobilen Blitzern und wird dort eher eingesetzt als bei stationären.

https://www.vitronic.de/fileadmin/user_upload/Verkehrstechnik/Downloads/Deutsch/Brosch%C3%BCren/VITRONIC-POLISCAN-abgesetzte-Kamera.pdf

Gruß Michael

Motorräder könen geblitzt werden, da es Geräte gibt, die von vorne und hinten blitzen. Wenn du beim Blitz zwei Blitze gesehen hast, sieht es schlecht für dich aus.

Wenn Du nur 80 drauf gehabt hättest, würde das wohl "im Sande verlaufen". Aber mit 130 werden die Ordnungsbehörden erst mal anhand des Bildes die Marke und den Typ des Bikes ermitteln. Dann werden die Zulassungen gecheckt. Und wenn man weiß, wer ein solches Bike hat, werden die der Reihe nach abgeklappert.

Unschön für Dich, aber die werden Dich finden!

Und wenn Du angibst, nicht gefahren zu sein und keinen "schuldigen" nennst, wird die Führung eines Fahrtenbuches auferlegt. Und wenn das nicht stimmt, wird es teuer.

Zu Recht, wie ich meine!

Offensichtlich wurdest Du nur von vorne geblitzt. Vorne hat ein Motorrad nun mal keine Kennzeichen. Und daher wird eine einwandfreie Identifizierung unmöglich.

Einem ehemaligen Arbeitskollegen ist allerdings mal ähn-liches passiert. Er wurde mit Tempo 90 innerhalb des Ortes in einer 30er Zone geblitzt. (Er wohnte im selben Ort) Bei ihm hat man sich die Mühe gemacht, anhand des Motorradtyps den Halter ausfindig zu machen (Fahrer und Halter identisch). Es ging hier um ein Fahrverbot. Also bekam er einen Anhörungsbogen.

 Und daher wird eine einwandfreie Identifizierung unmöglich.

Da kennt sich jemand mit den neuen Blitzern wohl nicht aus, die haben nämlich genau für solch einen Fall nämlich ein 2. Blitzgerät auf der Rückseite bzw. wir Peter ja schrieb werden 2 Fotos gemacht. Eines von Vorne, eines von hinten.

@Comp4ny

Nicht alle neu aufgestellten Blitzer blitzen in 2 Richtungen! Hier bist Du im Irrtum!

@derhandkuss

Ich bin sicher nicht im Irrtum.. speziell die meisten Röhrenblitzer sind meistens mit Vorne & Hinten ausgelegt.

@Comp4ny

Doch, du bist im Irrtum ...

Auch die nicht mehr wirklich neuen Blitzersäulen blitzen NICHT von hinten.

Das ist zwar möglich, aber nur mit der sogenannten "abgesetzten Kamera", die sich bei stationären Blitzern in einer zweiten kleineren Säule befindet - siehe Link.

Und das geht auch bei mobilen Blitzern und wird dort eher eingesetzt als bei stationären.

https://www.vitronic.de/fileadmin/user_upload/Verkehrstechnik/Downloads/Deutsch/Brosch%C3%BCren/VITRONIC-POLISCAN-abgesetzte-Kamera.pdf

Gruß Michael

Es gibt auch Motorradblitzer, bei denen wird man von hinten geblitzt, es gibt aber auch Experten die fahren an Stationären Blitzern die von vorne Blitzen immer wieder zu schnell weil sie meinen man sieht ja nicht das Nummernschild aber auch diese wurden und werden früher oder später aus dem Verkehr gezogen.

Was möchtest Du wissen?