Würdet ihr den Mieter kündigen?

15 Antworten

Jain...

Ich kann nachvollziehen, das ihr den loswerden wollt. Würde ich auch wollen.

aber ganz so einfach ist das ja nicht. Ihr braucht einen Kündigungsgrund. Ein Streit mit anderen Nachbarn reicht da nicht. Er muss seine Verpflichtungen aus dem Mietvertrag verletzen. Dazu gehört auch das einhalten der Hausordnung. Da wird aber erst eine Abmahnung nötig sein. Sofort werdet ihr nicht mit einer Kündigung durchkommen

Ja!

Dazu brauchst du allerdings einen nachvollziehbaren und beweisbaren Grund!

Ich würde an eurer Stelle alle Missstände sofort durch Fotos/Videos dokumentieren, den Mietern eine schriftliche Verwarnung zukommen lassen (eingeschriebener Brief), weiter foto-/videomäßig dokumentieren, eine zweite Verwarnung schicken und ihnen dann wegen Verstößen gegen die Hausordnung kündigen!

Solange die ihre Miete pünktlich bezahlen, könnt Ihr außer Abmahnungen bei Verstößen gegen Hausordnung oder Ruhestörung nichts machen.

Den Hundekot müsstet Ihr beweisen und wenn der dauernd stundenlang bellt, Tierschutz oder Ordnungsamt informieren.

Grundsätzlich könnt Ihr natürlich fristgerecht kündigen, aber ob die das akzeptieren?

Ja. Ich würde denen schriftlich nochmal mitteilen, daß sie diese Punkte sofort abzustellen haben - mit Frist bis zum...

Und wenn das nicht passiert würde ich denen kündigen. Aber stell Dich auf viel Streß damit ein.

Es reicht ein Mieter um eine ganze Hausgemeinschaft zu terrorisieren.

Vorallem ist/war das ganze Haus immer wie eine große Familie. Dieses Theater wollte ich definitiv nicht

@Maxxam2015

Das kann ich gut verstehen. Wir hatten hier im letzten Jahr einen ähnlichen Fall. Die Polizei war x-mal da, die ganze Hausgemeinschaft hat Briefe an die Hausverwaltung geschrieben, das Ordnungsamt und auch das Jugendamt war eingeschaltet. Aber diese Mieter hatten drei kleine Kinder - keine Chance die rauszubekommen. Gott sei Dank kam die "Dame" dann in die Psychatrie und der Vater bekam vom Amt eine größere Wohnung zugeteilt. Dann waren wir das Problem wenigstens los. Mir haben nur die Kinder leid getan.

@William1307

Der Mann hat einen guten Job und sie sind finanziell zumindest nicht arm dran. Was deren psychische Verfassung bin ich mir da nicht so sicher.

Hab eben erneut einen Anruf aus dem Haus bekommen. Gibt 2 weitere Anzeigen

@Maxxam2015

Oje ..... da kann ich Dir nur gute Nerven und einen guten Anwalt wünschen. Ich habe so einen Hass auf solche asozialen Leute. Letztendlich baden es die anderen aus - hier im Münchner Raum bekommt man z.B. keine Mietwohnung mehr mit Hund. Das ist dann die Konsequenz daraus.

@William1307

Wir haben selber einen Hund und 2 Katzen. Dazu kommen noch 3 Pferde... wir haben deshalb keine Probleme damit gehabt die Wohnung an jemanden mit Haustiere zu vermieten.

Wir schalten unseren Anwalt ein und die kommen egal wie da raus. Soll sich der Anwalt damit rumärgern. Mir tun nur die Leute in dem Haus leid.

Wenn ich mir vorstelle dort mit unsere 2 Kinder wohnen zu müssen... ich würde durchdrehen.

Wenn das mal so einfach wäre...

Alle. Vorfälle sammeln. Oft abmahnen, schriftlich und belegbar, Polizei bei Ruhestörung usw.

dann habt ihr irgendwann eine Chance. Und das kann dauern

Das dauert keine 3 Monate. Melde einfach Eigenbedarf an.

Tricks gibt es überall mit einem guten Anwalt.

@Maxxam2015

Eigenbedarf, wenn man gerade selbst ausgezogen ist? Und auch wenn das klappt, kann das mit Klageweg dauern.

@brennspiritus

Wir sind vor 2 Jahren ausgezogen. Eigenbedarf kann auch ein anderes Familienmitglied betreffen.

@Maxxam2015

So leicht ist das nicht!

Du musst den Eigenbedarf NACHWEISEN!

@HOSUS

Kann ihn nachweisen

@Maxxam2015

Na, dann brauchen du dir und wir uns ja nicht mehr weiter den Kopf zerbrechen!

Was möchtest Du wissen?