Würde mein Haus durch ein Feuer kaputt gehen wenn ich selbst schuld bin kann ich vorher eine versicherung gegen sowas abschließen und wie teuer im Monat?

5 Antworten

Hallo Niiiikotiiin,

wenn du aus Versehen den Herd anlässt und dadurch dein Haus in Brand gerät, ist das ein Fall für die Wohngebäudeversicherung.

Bei grober Fahrlässigkeit können die Versicherungsunternehmen den Schadenersatz kürzen. In welchem Umfang gekürzt wird, hängt davon ab, wie "grob fahrlässig" dein Verhalten war.

Beispiel: Das OLG Göttingen hat am 17. September 2015 entschieden, dass eine unbeaufsichtigte Fritteuse auf dem Herd – der Versicherungsnehmer hatte mal eben die Toilette aufgesucht – ein grob fahrlässiges Verhalten darstellt. Der Versicherer konnte die Leistung um 40 Prozent kürzen.

Bei vielen Versicherungsunternehmen kannst du "grobe Fahrlässigkeit" mitversichern. Im Falle eines Falles wird dann auf die oben beschriebene Kürzung verzichtet. Meiner Meinung nach eine sehr wichtige Ergänzung, die aber meist nur in den Top-Tarifen (gegen Aufpreis) enthalten ist.

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt: Die Wohngebäudeversicherung zahlt für die Brandschäden am Gebäude. Dein Inventar (Möbel, Technik, Kleidung etc.) musst du über eine Hausratversicherung absichern. Achte auch bei diesem Vertrag darauf, dass "grobe Fahrlässigkeit" in vollem Umfang mitversichert ist.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Herzliche Grüße

Lydia vom DEVK Social Media-Team

Hallo vielen dank nun habe ich alles verstanden super kommentar ich bewerte als Hilfreich danke

Das kann dir alles ein Versicherungsmensch erklären. Mach einen Termin.

DIe Gebäudefeuerversicherung leistet nur nicht bei Eigenbrandstiftung (= Vorsatz). Bei Brandstiftung Dritter hingegen wird natürlich geleistet.

Bei grober Fahrlässigkeit (Klassiker: Adventskranz und das Haus verlassen) wird "gequotelt", sprich Leistungskürzung nach Höhe der groben Fahrlässigkeit.

Zu deinem letzten Absatz: diese Regelung kann Bestandteil des Versicherungsvertrages sein, muss aber nicht. Es bestehen durchaus Bedingungen (am Markt), die auf den Einwand der "groben Fahrlässigkeit" vollständig verzichten.

Hallo meine Frage wenn ich zum beispiel selber ein Herd angelassen habe und es plötzlich brennt und das haus in flammen kaputt ist zahlt die versicherung das auch also gibt es so eine versicherung ?

@Niiiikotiiin

Wenn der Einwand der groben Fahrlässigkeit verzichtet wird ja.

Nennt sich Gebäudeversicherung. Kosten richten sich nach dem Wert des Gebäudes.

Nennt sich Gebäudeversicherung! 😜😁😎

Neben Sturm und Leitungswasser und ..... ist auch Feuer versichert.

Natürlich keine Brandstiftung durch einen selbst, aber Eigenverschulden, solange fahrlässig, ist versichert.

Der Beitrag richtet sich nach dem Wert des Hauses.

Google hilft!

das gibt ne Anzeige wegen Brandstiftung und die Versicherung wird nicht zahlen

Hallo ich rede nicht von das Haus selbst anzünden ich meine wenn ich irgendwas ausversehen an gelassen habe und feuer enstanden ist und das Haus kaputt ist ob die Versicherung dann zahlt ob sowas möglich wäre

Was möchtest Du wissen?