Würde die Versicherung auf der Autobahn, bei einer Geschwindigkeit von über 130 km/h noch zahlen?

9 Antworten

Hallo

Ein Verstoß gegen die Empfehlung ist nicht mit Sanktionen bedroht, allerdings kommt zivilrechtlich je nach Umständen des Einzelfalls eine Mithaftung in Betracht, wenn die Richtgeschwindigkeit nicht eingehalten wurde und sich daraus ein Kausalzusammenhang mit dem Unfallgeschehen ergibt.

weiter, auch mit Urteile, geht es hier in der Quelle meines Zitats

http://www.verkehrslexikon.de/Module/RichtGeschwindigkeit.php

Es kommt darauf an....in diesem Fall ja- VR muss zahlen.

Bei Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit muss man unterscheiden in der Haftpflicht und Fahrzeugversicherung. Die KH muss leisten, die Fahrzeugversicherung nicht....AAABER viele Versicherer versichern auch die grobe Fahrlässigkeit. Ein Vorsatz ist schwer zu beweisen deshalb zieht der Versicherer diese Karte kaum. Bei Sachschäden wird auch kaum die Geschwindigkeit durch Sachverständige ermittelt - da muss schon ein Toter auf dem Pflaster liegen.

MfG  René

Richtgeschwindigkeit ist etwas anderes als Geschwindigkeitsbegrenzung. Die Richtgeschwindigkeit ist nicht bindend und eine Überschreitung daher kein Vergehen...und natürlich müsste die Versicherung zahlen. Kommt da dann höchstens auf die allgemeine Schuldfrage an.

Ich bin kein Versicherungsfachmann, aber vorsätzliche Gesetzesverletzungen werden von keiner Versicherung gedeckt. Dazu gehören mit Sicherheit Geschwindigkeitsüberschreitungen. Die Versicherung wird sich das Geld von dir zurückholen.

Das ist auch richtig so. Du bist eine Gefahr für dich und andere Verkehrsteilnehmer.

Naja, dass wäre aber keine Gesetzesverletzung.

@1992DachauSued

Geschwindigkeitsüberscheitungen sind meines Erachtens Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung = Gesetzesverletzung.

@Mignon1

Mignon, du solltest die Frage noch einmal lesen.

dort steht Richtgeschwindigkeit und nicht Höchstgeschwindigkeit

Du bist eine Gefahr für dich und andere Verkehrsteilnehmer.

immer noch der unverschämten Meinung?

...oh, da spricht ein Kenner? Zum Glück sehen die Deutschen Gerichte und die Versicherungen dies total anders!

@schleudermaxe

...oh, da spricht ein Kenner?

meinst du mich?

ist sie DEFINITIV !

(aber sie kann dich u.U. in regress nehmen )

Was möchtest Du wissen?