wovon wird Taschengeld abgezogen?

5 Antworten

Auch das Kindergeld ist vom Prinzip her nicht dein Geld. Die Eltern bekommen es als Unterstuetzung, um einen Teil deines Lebensbedarf damit decken zu koennen. Als Mietanteil, Heizung, Strom, Wasser,  Telefon, Internet, Nahrung, Schulsachen , Buskarte, Kleidung. Das kostet ja alles sehr viel mehr, als Kindergeld gezahlt wird. Den Rest muessen deine Eltern aus ihren Einnahmen durch Arbeit drauf legen, um dich zu finanzieren.

Und wenn die Eltern genug verdienen und der Rest finanziert ist und was bleibt, dann koennen sie dir auch noch etwas Taschengeld geben. Einen Anspruch auf Taschengeld besteht nicht und es ist erst dann dein Geld, wenn die Eltern es dir freiwillig auszahlen.

 

Das "Kindergeld" hat seinen Namen - der recht "unglücklich" gewählt ist und Anlass zu vielen Missverständnissen gibt - davon, dass die ELTERN eines oder mehrerer KINDER vom Staat zusätzliches Geld bekommen, da sie - DIE ELTERN - solange sie für ihre Kinder das Sorgerecht haben, wesentlich höhere Ausgaben (für und wegen ihrer Kinder) haben.

Und wie "washilfts" schon geschrieben hat, hat dieses Kindergeld überhaupt nicht das Geringste mit deinem Taschengeld zu tun.

Dein Taschengeld bezahlen deine Eltern freiwillig ... von ihrem eigenen Geld. Das heißt, sie selbst verzichten auf etwas (haben für sich selbst weniger Geld zur Verfügung) ...;)

Das Kindergeld gehört genauso wenig den Kindern, wie Milch- und Kakaogeld der Milch oder dem Kakao gehört.

Es sind Begrifflichkeiten, die eine Zweckgebundenheit signalisieren.

So ist es auch bei der Begrifflichkeit Hundeleine, wo die Leine auch nicht dem Hund gehört, sondern dem Herrchen oder Frauchen dient, damit der Hund z.B. keine Jogger anspringt oder einfach über die Straße rennt, um z.B. einen unliebsamen Rivalen attackieren zu können.

Somit ist die Hundeleine eine Hilfe für Herrchen und Frauchen, genau wie das Kindergeld eine Hilfe für Papa und Mama darstellt.

Das Kindergeld ist eine finanzielle Hilfe des Staates ausschließlich für Eltern mit einem oder mehreren Kindern. Es gehört also den Eltern, nicht dem Kind.

Taschengeld hat nichts mit dem Kindergeld zu tun.Taschengeld ist eine rein freiwillige Leistung der Eltern. Dafür gibt es keinen gesetzlichen Anspruch.

Kindergeld gehört deinen Eltern das Taschengeld wird nicht vom Staat oder so festgelegt sondern von deinen Eltern, d.h. das sie es auch bezahlen.

LG Johnny

Was möchtest Du wissen?