Worin besteht der Unterschied zwischen zivil- und strafrechtlicher Haftung?

4 Antworten

Z.B. beim Download von einer Raubkopie erwischt.

Strafrechtlich wird man eine Strafe bekommen, weil es illegal war und man gegen das Gesetz verstossen hat. Zivilrechtlich kommt dann zum tragen, wenn der Geschädigte, z.B. Microsoft, Schadensersatz verlangt.

Strafrechtlich bekommt man dann eine Strafe von z.B. 10.000 Euro und zivilrechtlich wird ein Schadensersatz 50.000 Euro eingeklagt.

genau

Zivilrechtliche Ansprüche sind zum Beispiel Forderungen

dem gegenüber strafrechtliche Haftung sich aus den einschlägigen Gesetzen ergibt, die für bestimmte Taten und Handlungen eine strafrechtliche Relevanz vorsehen

Die Zivirechtliche Haftung ist die Frage des Schadenersatzes. Man kann zivilrechtlich haftbar sein, ohne sich strafrechtlich schuldig gemacht zu haben. (Ich trete amStrand aufdie Kamera eines anderen und sie geht kaputt. Es ist keine Scacbeschädigung, also nicht strafbar, trotzdem muss ich Schadenersatz leisten).

Eine Strafrechtlich relevante Tat zeiht allerding praktisch mmer auch eine zivilrechtliche Haftung nach sich.

Zivil ist glaub ich zwischen den Bürgern(z.B. Mietstreit) Das Strafrechtliche ist zwischen Staat und Bürger(z.B.Mord) Bin mir aber nicht sicher

ja, stimmt schon.

Was möchtest Du wissen?