Worin besteht der Unterschied zwischen Arbeitslosengeld II und HartzIV?

5 Antworten

Alg II ist das, was früher die Arbeitslosenhilfe war. Durch die Reformen die nach dem VW-Arbeitsdirektor Hartz mit gestaltet wurden, wurde die Arbeitslosenhilfe mit der früheren Sozialhilfe zusammengafasst. Man kann zwar sagen, wer unter das Reformprojekt Hartz IV fällt erhält Arbeitslosengeld II. Aber auch die Grundsicherung für Erwerbstätige fällt unter diesen Begriff. Alle erwerbsfähigen, die ihren Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten können, haben Anspruch auf diese Grundsicherung.

ALG2 ist neben Sozialgeld und abweichenden Leistungen ein Bestandteil des Hartz IV, also der SGB II-Leistungen, die in der Öffentlichkeit als H4 bezeichnet werden.
ALG2 ist sozusagen eine (echte) Teimenge des H4; d.h. diese Begriffe sind inhaltlich mitnichten deckungsgleich

Hartz IV nur bei Erwerbsfähigkeit

ALG II bekommt nur, wer erwerbsfähig ist, also mehr als 3 Stunden am Tag einer Erwerbstätigkeit nachgehen kann. Nicht erwerbsfähige Bedürftige haben Anspruch auf Sozialhilfe nach dem SGB XII. Auch Suchtkranke und Behinderte fallen deshalb u.U. in den Hartz IV Bezug. Das Problem liegt in der unerschiedlichen Kostentragungspflicht für das ALG II und die Sozialhilfe: Für das Arbeitslosengeld II muss der Bund aufkommen, die Kosten für Sozialhilfeempfänger tragen hingegen die Kommunen.

Babys sind nicht erwerbsfähig, erhalten aber auch Leistungen nach SGB II, wenn sie in einer BG mit erwebsfähigen leben.
Gleiches gilt für vorübergehend erwerbsunfähige Erwachsene, die mit EHBs in einer BG leben.
Babys / Kinder bei H4-Eltern, bekommen also Sozialgeld (SGB II-Leistung); Babys bei Großeltern, die Altersrente beziehen, erhalten hingegen Leistungen nach SGB XII.
Ist also alles etwas komplizierter. ;)

@VirtualSelf

Hast Recht! Und dabei gibt es so eine einfache Lösung...

Doch ich denke mal, dass der Lehrer auf arbeitsfähig hinaus wollte.

Das am 1. Januar 2005 in Kraft getretene Hartz IV Gesetz stellt die vorerst letzte Stufe der Umsetzung des so genannten Hartz Konzepts dar.

Mit dem Hartz Konzept und dessen Umsetzung durch die Gesetze Hartz I bis IV gingen verschiedenste Änderungen einher:

  • Modell der Ich-AG
  • genannten MiniJobs
  • MidiJobs
  • Sozialhilfe, Arbeitslosenhilfe und Arbeitslosengeld wurde in einen zweistufigen Aufbau aus nun Arbeitslosengeld II (Grundsicherung für Arbeitssuchende) und Arbeitslosengeld I umgewandelt.

Das so genannte Arbeitslosengeld II (kurz ALG II), das offiziell die Bezeichnung "Grundsicherung für Arbeitssuchende" trägt und häufig falscher Weise synonym mit dem Begriff Hartz IV verwendet wird, unterscheidet sich von dem vorherigen Model aus Arbeitslosengeld und Arbeitslosenhilfe im Wesentlichen dadurch, dass sich die Höhe der Leistung nicht mehr nach dem letzten Nettolohn bestimmt, sondern nach dem Bedarf des Leistungsempfängers. Die Regelleistung des Arbeitslosengeldes II liegt in etwas auf dem Niveau der früheren Sozialhilfe.

Weiteres wiisenswertes für deine Frage unter: http://www.sozialleistungen.info/con/hartz-iv-4-alg-ii-2/was-ist-hartz-iv.html

Der Unterschied ist, warum du es erhältst. Wenn du deinen Job verlierst bekommst du alg. Danach algII. Wenn du als Arbeitsloser Geld beantragst, kriegst du Hartz 4 (sozialhilfe). Vor Jahren wurden Arbeitslosengeld und sozialhilfe vereint.

Was möchtest Du wissen?