Woran erkennt man eine Fahrbahnbegrenzung und eine Fahrsteifenbegrenzung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Fahrbahnbegrenzung ist die durchgezogene Linie am Straßenrand. Diese darf überfahren werden - muss sie in manchen Fällen sogar. ;)

Die Fahrstreifenbegrenzung ist die durchgezogene Linie in der Mitte. Sie darf nicht überfahren werden und man darf auch nicht über ihr fahren.

http://www.sicherestrassen.de/VKZKatalog/Kat295.htm

achso ich dachte die fahrbahnbegrenzung wäre auch in der mitte

achso ich dachte die fahrbahnbegrenzung wäre auch in der mitte

Die Fahrstreifenbegrenzung begrenzt die einzelnen Fahrstreifen, die Fahrbahnbegrenzung die gesamte Fahrbahn. ;)

Aber mit den Begriffen kann man schon mal durcheinander kommen. ;)

Hier noch die anderen Markierungen:

http://www.sicherestrassen.de/VKZKatalog/KatMarkBildsuch.htm

Vielen Dank für den Stern. ;)

Die Begrenzungslinie zu anderen Fahrstreifen sieht so aus wie die gewöhnliche "Mittellinie" in der Fahrbahnmitte, die weiße gestrichelte (-- -- -- -- --). Im Gegensatz zur Randlinie, das ist eine Sperrlinie und ist durchgehend, also eine Linie ohne Unterbrechungen. (---------------------------) [Wenn ich deine Frage richtig verstanden habe.]

Fahrsteifenbegrenzung?

Du sollt beim Fahren keinen begrenzenden Steifen bekommen. :-)

ÎST GANZ EINFACH CHEF : die Linien am Rand sind Fahrbahnbegrenzungen und dürfen überfahren werden, die mittlere durchgez, Linie heisst Fahrstreifenbegr. und darf nicht.....

Was möchtest Du wissen?