wohnungsbesichtigung obwohl man noch nicht gekündigt hat?

5 Antworten

Genau so macht man das. Erst die Wohnung besichtigen, dann einen Mietvertrag abschließen und erst ganz zuletzt (aber Termingerecht) die alte Wohnung kündigen. Wer es anders macht ist plötzlich Obdachlos. Als Obdachloser kann man sich dann Gedanken darüber machen was die zukünftigen Vermieter und Makler wohl denken.

Natürlich geht das bzw. nur so sollte man das machen. Erst Wohnung(en) ansehen, Mietvertrag abschließen und dann alte Wohnung kündigen.

Mit einem evtl. Makler habt Ihr bzw. Deine Eltern als Mieter nichts zu tun. Auch nicht mit neuen Mietern.

Ich kann doch einen Makler beauftragen um eine Wohnung zu bekommen, z.B. wenn ich wenig Zeit habe für Besichtigungen.

@johnnymcmuff

Habe meine Antwort noch kurz vor Ultimo editiert. Du warst zu schnell.

Und was würde der Makler bzw. Vermieter der zukünftigen Wohnung denken, wenn er erfährt, dass wir noch nicht gekündigt haben?

Das Ihr klug seid.

Stell Dir vor Du kündigst und der neue Vermieter akzeptiert Euch nicht als Mieter - dann steht ihr in 3 Monaten ohne Wohnung da. Deshalb ist es vollkommen normal erst einen neuen Mietvertrag abzuschließen und dann den alten zu kündigen.

nichts ... das ist doch normal, dass man sich erstmal umschaut und dann kündigt .....

Jetzt frag ich mich ob das geht, also erstmal Wohnung besichtigen und dannach kündigen? Und was würde der Makler bzw. Vermieter der zukünftigen Wohnung denken, wenn er erfährt, dass wir noch nicht gekündigt haben?

Das ist dem völlig egal.

Ob Ihr gekündigt habt interessiert den absolut nicht, nur dass Ihr einen Mietvertrag abschließt ist von Interesse, denn dann bekommt er sein Geld.

MfG Johnnymcmuff

Außerdem ist das der normale Weg.

Erst Wohnung besichtigen/suchen, Mietvertrag abschließen und dann die alte Wohnung kündigen.

Man will ja nicht plötzlich auf der Straße sitzen.

Was möchtest Du wissen?