Wohnung vom vermieter nicht abgenommen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Hausverwaltung ist natürlich an der Abwälzung von Kosten an die ausziehenden Mieter interessiert. Darauf musst du nicht Rücksicht nehmen. Die Endrenovierungsklauseln deines MV sind unwirksam. Bis Montag, 30.09.2013, bist du noch Mieter. Es reicht, wenn du telefonisch die HV aufforderst, die Mietsache bis 18:00h zurück zunehmen. Stimmt die HV nicht zu, dann 2 glaubhafte Zeugen und Fotoapparat einpacken und ein Protokoll über den Zustand der Mietsache am Ende der Kündigungsfrist erstellen, eine Erklärung verfassen, dass sich keine Schlüssel zur Mietsache mehr in deinen Besitz befinden und Protokoll, Erklärung sowie sämtliche Schlüssel eintüten und als bezeugte Einwurfsendung der HAusverwaltung bis 24:00h in den Briefkasten einwerfen. Zeugen unterschreiben auf den Kopien der eingeworfenen Sendung. Damit bist du entlastet. Der Mietvertrag kann nicht als weitergeführt gelten.

Das ist gut zu wissen. Für den fall das die uns am Montag noch einen Strich durch die rechnung machen Wollen. Ich bin gerade echt schockiert das die uns die Wohnung nicht abnehmen wollen.

Sehr gute Antwort.

Also, wenn denn die Arbeiten nicht ordnungsgemäß ausgeführt wurden, geht es ja wohl nicht um Schönheitsreparaturen sondern um den angerichteten Schaden, oder? Binde deine Haftpflichtversicherung ein und gut ist und zukünftig, kein "Mist" abliefern. Viel Glück.

du musst in deinen mietvertag reinschauen, was da vereinbart ist (z.b. renovierung bei auszug) , das gilt!!!

Nein das steht da nicht drin .... Nur so wie ich es geschrieben habe .. mit diesen Zeitlichen Fristen

Wenn du jetzt die Wände laienhaft gestrichen hast, bist du aber u.U. zum Schadensersatz verpflichtet.

Was heisst laienhaft? wenn ich eigendlich garnicht hätte streichen müssen.

@shamanin

Im Grunde hat Der Hans recht. Aber dazu muss erst einmal ein Schaden nachweisbar sein. Muss der Vermieter nun erneut zweimal drüber streichen lassen, hätte er den gleichen Aufwand auch gehabt, wenn Du nichts getan hättest. Somit ist kein Schaden im Sinne von Mehraufwand entstanden und somit brauchst Du Dir da nichts zu denken.

Schaden kann allerdings entstehen, wenn man eine Farbe verwendet, die auf eine Innenwand einfach nicht gehört und dann mit großem Aufwand bis hin zum Abschlagen oder Abschleifen des Putzes wieder entfernt werden muss. Aber das wird bei Dir kaum der Fall sein, oder?

@shamanin

Ach, und gar nicht verpflichtet sein bedeutet dann einfach "Mist" an die Wände klatschen und der Vermieter hat zu schlucken und kann das dem Nachmieter so abzuliefern, oder? Bei mir bedeudet dies: Wände und Decken sind vertragsgemäß und sauber und gut ist. Weder verqualmt noch mit unüblichem Farbton und auch ohne Macken und wenn nicht, kommt die Schadensabwicklung, wenn denn der Mieter sie haben möchte. Alles eigentlich ganz einfach.

@bwhoch2

Nein das ist nicht der Fall, wir haben vernünfite gute Farbe genommen.... ganz normale weisse Wandfarbe .....

@schleudermaxe

Wenn ich jetzt "Mist" abgelifert hätte, würde ich die beanstandungen der Hausverwaltung gar nicht in frage stellen..... Ich bin ein absolut ehrlicher Mensch :) Z.b. ist uns vorgeworfen worden das wir "billige" farbe genommen hätten..... Ich denke bei 35 Euro pro Eimer farbe kann man nicht mehr von billig sprechen..... Die farbe ist aus einem Farbenfachgeschäft ( da meine tochter dort ihre ausbildung macht) .... Okay an den decken haben wir jetzt nicht wieder gestrichen weil wir das vor circa 2 Jahren erst gemacht hatten

Schönheitsreparturen sind in den Mieträumen in folgenden Abständen erforderlich: -in Küche, Badezimmer und Dusche mit Wcs alle 3 Jahre -in Wohn-und Schlafräumen,Fluren, Dielen und seperaten Toiletten alle 5 Jahre, -ander Nebenräume(z.b.Abstellkammer alle 7 Jahre

Das sind starre Fristen und somit unwirksam.

Somit muss man gar nicht renovieren und die Wohnung nur besenrein hinterlassen:

Hier mal ein paar Infos zu unwirksamen Klauseln:

http://www.immobilienscout24.de/de/umzug/ratgeber/renovierung-modernisierung/urteile/schoenheitsreparaturklausel.jsp

Was möchtest Du wissen?