Wohnung nach 3 Monaten kündigen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

tja, mündliche Ankündigungen sind "Ankündigungen". Da das Mietverhältnis am 1.7. begonnen hat, hättest du bis zum 3.7. zum 30.09. kündigen können, jetzt hast du nur noch die Möglichkeit bis zum 3.9. und per 30.11. zu kündigen, es sei denn, dein Vermieter und du einigt euch, falls dieser die Wohnung früher vermieten kann.

§ 573c BGB: Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig.

nein, sind sie nicht - es gilt nur eine schriftliche Kündigung. Wenn in deinem Vertrag etwas steht, dass du rauskommst, indem du einen Nachmieter präsentierst super, ansonsten hängt das vom Wohlwollen des Vermieters ab. Ich würde mit ihm/ihr sprechen und dein Problem darlegen, ruhig auch auf das Gespräch verweisen und die schriftliche Kündigung sofort hinterher schicken.

Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen (s. Mietvertrag) am Monatsanfang zum Ende des übernächsten Monats. Kündigst Du jetzt läuft die Frist bis 30.11.09. Eine vage mündliche Kündigung, das Du ausziehen möchtest, ist keine Kündigung, sondern eine Option, mit der Du Dir alles offenhalten möchtest. Darauf muss sich der Vermieter ja nun wirklich nicht einlassen. Hast Du einen Nachmieter, der eher rein will und den der Vermieter akzeptiert, hast Du Glück. Ansonsten zahlst Du zwei Monate doppelte Miete.

Kündigen musst du immer schriftlich. Die genauen Kündigungskonditionen stehen aber in deinem Mietvertrag. Versuche das mit der neuen Wohnung noch zu schieben oder deinem jetzigen Vermieter einen Nachmieter anzubieten.

Was möchtest Du wissen?