Wohnung gekündigt - Nachmieter vorschlagen innerhalb Kündigungsfrist?

5 Antworten

Jetzt hat der Vermieter uns mitgeteilt, dass sie bereits vermietet wurde. Gibt es da grundlagen wo wir einen Nachmieter vorschlagen können, der quasi sofort reingehen kann?

Nein, diese Nachmieter-Sache ist ein Märchen - jedenfalls in Deutschland. Der Vermieter kann vermieten an wen er will. Das nennt man "Vertragsfreiheit". Wäre ja noch schöner, wenn man sich vorschreiben lassen müsste, an wen man zu vermieten hat...

Die Frage müßte eher lauten ob es eine Rechtsgrundlage gibt wonach der Vermieter vorgeschlagene Nachmieter akzeptieren muß.

Diese "Rechtsgrundlage" schwirrt zwar seit ewigen Zeiten in den Köpfen vieler Mieter herum, aber es gibt sie nicht. 

Ihr könnt 3, 30 oder 300 Leute vorschlagen die sofort einziehen können, der Vermieter muß keinen einzigen davon akzeptieren.

Die Suche eines Mieters und auch das Inserieren ist immer VERMIETER-Angelegenheit. Es sei denn ,er bittet Euch ausdrücklich darum. Du hast fristgerecht gekündigt. Mehr brauchst Du nicht tun.
Da Dein VM bereits einen neuen Mieter hat, hat sich die Suche für Dich erledigt.

NEIN, eine Grundlage gibt es nicht.

Das ist eben immer die Schwierigkeit beim Umziehen von einer ind die nächste Mietwohnung. Häufig kommt man nicht umher, doppelt Miete zu zahlen. Diese doppelte Mietzahlung muss man eben mit in die Umzugskalkulation einfliessen lassen.

 

Ihr könnt hunderte Nachmieter suchen, der Vermieter muss die nicht aktzeptieren.

Wenn er selbst einen Nachmieter findet, der genau nach eurem Wohnungsauszug einziehen will, dann darf er diesen natürlich bevorzugen.

Das Recht ist auf der Seite des Vermieters.

Das Einzige was ihr machen könnt: Schlüsselübergabe am 30. oder 31. des letzten Monats, für den ihr Miete bezahlt. Jeden Tag eher, den der Vermieter die Wohnung gern hätte, nur gegen anteilmäßige Verringerung der letzten Monatsmiete.

Der Vermieter ist nicht verpflichtet einen von Euch gesuchten Nachmieter zu aktzeptieren.

Er kann darauf bestehen, dass ihr die gesamte Kündigungsfrist Miete zahlt und danach ein Mieter einzieht, den er selbst ausgesucht hat.

Die doppelt gezahlt Wohnung kann ggf. in der Einkommensteuererklärung als Werbungskosten abgezogen werden.

Was möchtest Du wissen?