Wohnung für Brandopfer?

5 Antworten

Alle fragen und sagen, dass man dringend eine günstige Wohnung "auf Zeit" sucht.

Friseur, schwarze Bretter beim Einkaufsladen um die Ecke aushängen. Anzeigen im Tagesblatt schalten, Bauernhöfe abklappern, vielleicht gibt es da irgend ein Stück "Resthof" etc.

Manchmal ist es auch sinnvoll gemeinnützige Arbeiten anzubieten, z.B. Hausflur Reinigung, kleine Besorgungen für alte Leute erledigen im Gegenzug für wohnen....

Da ist schon Kreativität angesagt. Zumal, wer will in Deutschland schon eine allein erziehende Frau mit drei Kindern - alles wirklich schwierig ....

Das macht sie ja alles schon.

Leider bisher nur absagen.

Sie hat kein Auto ist also nicht mobil und auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen

Das kleinste Kind geht noch nicht in den Kindergarten somit zeitlich eingeschränkt,

Vom Vermieter aushändigen lassen, dass Sachverständiger ermittelt hat, dass sie am Brand unschuldig ist. Außerdem Bestätigung DASS sie die Wohnung nach der Renovierung wieder beziehen kann und WANN das voraussichtlich sein wird.

Sie soll sich an das Jobcenter wenden und sich erkundigen wie viel Kosten der Unterkunft ihr zustehen.

(Beim Jugendamt die aktuelle und vorübergehende Situation schildern und ggf. Unterstützung in Form einer Stellungnahme der notwendigen Schritte eine Kindeswohlgefährdung abzuwenden einholen.)

Im Schulort nachfragen, was eine Pension für die voraussichtlich benötigte Überbrückungszeit im Monat kosten wird. Schriftlichen Kostenvoranschlag geben lassen.

Mit allen Schriftstücken zum Jobcenter gehen und mitteilen, dass sie die Angemessenheit der (vorübergehenden) Unterkunft im Eilverfahren prüfen sollen. (Notfalls Vorgesetzten zum Gespräch holen lassen)

Viel Erfolg

Es wird bereits polizeilich ermittelt. Der Vermieter macht aber Stress und weist die Schuld von sich. Es ist aber bis jetzt zu 99% sicher das die Schuld beim Vermieter liegt da das ganze Haus heruntergekommen ist. Von da kann man also nichts erwarten. Kann sogar sein das das ganze Haus geräumt werden muss.

Sie bezieht ja Geld vom Jobcenter . Miete wird ja schon von denen bezahlt. Jetzt ohne Wohnung würde es nun gestrichen denn ohne Wohnung keine Mietzahlung so die Antwort des Jobcenters. Mehr kommt da nicht.

Jugendamt wäre noch eine Möglichkeit nachzufragen...gebe es mal weiter.

Bei ihr am Ort gibt es leider nicht viel Möglichkeiten wie Pensionen oder Hotels. Es gibt im Grunde nur 2 Luxus/ Wellnesshotels und 2 kleine Pensionen die sich aber weigern 3 kleine Kinder aufzunehmen. Wurde bereits nachgfragt von Bekannten.

Zur Zeit sind alle in der Familie und im Freundeskreis dabei zu helfen soweit es möglich ist.

Leider ist es hier sehr schwer etwas zu finden da wirklich das meiste an Asylanten geht, es sind mittlerweile über 50% der Bevölkerung. Ich möchte jetzt nicht rassistisch wirken....doch das ist so!

@Missy53

In welchem Bundesland ist sie?

@Schubladenknauf

1. Die Schwester darf Brandfamilie max. Sechs Wochen beherbergen, ohne selbst nit dem eigenen Vermieter ÄRGER zu bekommen.

2. Schwester verfasst ein Schreiben, aus welchem hervorgeht, dasscein Verblrib bei ihr bis maximal zum (6Wochdnfrist) möglich ist.

(Nach den 6 Wochrn ist diecBrandfamilie obdachlos.)

3. Mit diesem Schreiben zum Jugendamt , sieh oben und unten folgendes Zitat

4. Und zur Gemeinde, unverschukdetecObdachloiskeit, siehe "Grundsätze der polizei- und ordnungsrechtlichen Unterbringung von (unfreiwillig) obdachlosen Menschen...", Seite 20 ff.,

(Ebd. " Familie hat ein Anrecht auf Zuweisung einer Unterkunft, ........", "Dieser Anspruch – ein sog. subjektives öffentliches Recht – folgt aus 

der polizei-, ordnungs- und sicherheitsrechtlichen Generalklausel der ein-

zelnen Polizei- und Ordnungsgesetze und ist beim Verwaltungsgericht 

durch einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung bzw. mit der 

Verpflichtungsklage geltend zu machen.38

Für das einstweilige Rechtsschutzverfahren nach § 123 VwGO ist u.a. 

Voraussetzung, dass ein Anordnungsanspruch besteht. Da das Ermessen der 

Polizei „auf null reduziert“ ist und somit ein subjektiv-öffentliches Recht auf 

Einschreiten besteht, ist in derartigen Fällen ein Anordnungsanspruch gege-

ben. Weiterhin muss der Antragsteller einen Anordnungsgrund darlegen, also 

glaubhaft behaupten, dass die sofortige Einweisung in eine Notunterkunft 

zur Abwendung wesentlicher Nachteile für seine Grundrechte notwendig 

ist.39 Droht dem Antragsteller die unfreiwillige Obdachlosigkeit und damit 

die akute Gefährdung seiner Grund- und Menschenrechte, dürfte auch diese 

Voraussetzung regelmäßig vorliegen. Der Anspruch ist nicht auf Zuteilung 

einer Wohnung, sondern auf Einweisung in eine Notunterkunft zur vorüber-

gehenden Unterbringung gerichtet")

Meine Meinung: Bundesland dürfte fast egal sein. Wegen der drei Kinder im Eilverfahren. , Beim Verwaltungsgericht erschreinen und Antrag stellen

@Missy53

Fragt mal beii brandopferhilfe-saarland.de nach

Zunächst wenns ein Versicherungsfall wäre zahlt diese auch die Unterkunft.in.ner Pension für ne gewisse Dauer. Oder eben der Jobcenter!

Hatte auch ne Bekannte die mit kind in der Pension musste u bezahlt bekam sie es vom Jobcenter! Ja sie war selbst schuld - es war ein Schwelbrad? Und wohnung musste sie selber suchen und Dank vieler zahlreichen Spenden konnte sie auch ne neue Wohnung fürs erste gut einrichten.

Deine dir Bekannte wird leider keine wohnng vor die Nase gesetzt.

Hatte auch mal ne Acconce gesehen von nem Paar mit Säugling denen ihre Bude abgfackelte

Deine Bekannte soll Zettel aushängen und online suchen

Ist sie alleinerziehend? Vielleicht bekommt sie in einem Frauen- oder Mutter-Kind Haus einen Platz bis sie eine passende bleibe gefunden hat.

Ja sie ist alleinerziehend

Leider bekommt sie da auch keine Hilfe. Wurde schon angefragt. Zumindest nicht in dem Ort in dem sie lebt.

Sie müsste dazu in die nächst größere Stadt ziehen.

Das würde bedeuten weg von der Familie, für die älteste Tochter neue Schule, neue Freunde suchen usw.

Einfach mal in die Zeitung gucken oder Online nach einer Wohnung? Ich weiss klingt zu einfach aber geht wirklich.

Warum sollte auch jemand für sie zuständig sein wenn ihre Wohnung abfackelt?

Sie sucht ja selber und hatte auch schon jede Menge Besichtigungen und ebenso viele Absagen!!

Es war ja nicht ihre schuld das die Wohnung brannte!!!!

@Missy53

Es ist doch egal wer schuld war! Wenn es keine Wohnung bei ihr gibt, muss sie den Radius vergrößern auch wenn es Veränderung bedeutet.

@EinGast99

Das ist leider bei einem Schulpflichtigen Kind nicht so einfach

Was möchtest Du wissen?