Wohnung etc. mit 500 €

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt ganz drauf an, wo du wohnst. Bei uns auf dem Land gibt es Wohnungen recht günstig wobei unsere Mietwohnungen noch mal unschlagbar günstig sind. Bei unserer kleinen Wohnung Küche, Wohnzimmer und ein "halbes" Zimmer als Schlafzimmer sind vielleicht 300 maximal 400 € insgesammt. Wir haben grade eine 3 Zimmerwohnung zu vermieten die kostet knapp über 500 € Aber wie gesagt, wir sind ziemlich günstig. Man findet allein in meinem Ort Mietwohnungen die kaum größer sind als die oben genannte und allein Kaltmiete 500 € kosten. In Heidelberg würde man für 500 € kalt vielleicht eine 1 Zimmerowhnung bekommen wenn überhaupt. In Münschen sind Wohnungen noch teurer. Es kommt immer drauf an wo du wohnst teilweise auch stark vom Stadtteil abhängig. Geh mal auf Immobilienseiten. Probiers mal auf der Seite: www.immobilienscout24.de/ da kannst du einfach mal nach Angeboten suchen, dann hast du eine Orientierung. Aber du musst immer drauf achten, oft sind die Preisangaben Kaltmiete, das sind bei uns 340 € also es kommt noch mal ordentlich was für Warmmiete drauf. Hoffe ich konnte dir weiter helfen. Viel Glück bei der Wohnungs-oder WGsuche :)

das wird sehr knapp. vielleicht ueberlegst du dir, ob du nicht, wenn du sowieso naeher zu deiner arbeitsstelle ziehst, dein auto abschaffst. da wuerdest du wieder was sparen.

Das Problem ist, ich arbeite im Schichtdienst (Krankenschwester) und da passen die Bahn- & Busfahrzeiten nun leider so gar nicht zu :/

Daher ist das Auto schon sehr wichtig.

ich schaffe es mit 550€ ziemlich locker (255€ Miete).. aber ich hab halt auch kein auto... also miete (je nachdm was du willst) und essen ist da definitiv drin.. bei einem auto weiß ich nicht wie hoch die monatlichen Kosten sind?!?

naja, die Autokosten sind ja schon abgerechnet (siehe Frage)

Und was die Wohnung anbelangt, habe ich keine hohen ansprüche, es sollte nur kein "Loch" sein ;)

Nur hier in der Umgebung eine Wohnung in der Preisklasse zu finden ist nicht ganz so einfach.

@Kim1807

achso.. weil ich dachte wegen "Versicherungen".. meine versicherungen gehen 1mal im Jahr ab und sind zu vernachlässigen...

muss es denn eine eigene wohnung sein? ein wg zimmer geht auf jeden Fall, auch in deiner Umgebung.. oder eben schauen, dass du bisschen aus dem zentrum wohnst (mit auto ja möglich).. da werden die mietpreise ja auch weniger...

@comedyla

Da hab ich mich unklar ausgedrückt, ich meinte die Autoversicherung.

Nein, ein WG Zimmer wäre auch okay, nur in HH mittlerweile genauso teuer wie eine 1Zimmer Whg. etwas ausserhalb.

@Kim1807

ja und da solltest du eben schauen was dir lieber ist. Lieber im Zentrum dafür in WG oder eher außerhalb dafür was eigenes... ich hatte diese entscheidungsfreiheit nie (da kein auto), aber das ist doch machbar. du musst dann schon auf dein Geld achten, aber du kannst ja vielleicht auch zeitweise noch was nebenher machen (also wenn sich mal was einmaliges oder kurzfristiges anbietet und dann eben zuschnappen und das Konto füttern)

@comedyla

Ich kellnere noch nebenbei, durch meine Schichtarbeit jedoch nicht regelmäßig, deshalb rechne ich das lieber nicht fest mit ein :)

Ich würde schon lieber ausserhalb wohnen, da ich dann mit dem Auto fahren könnte (ungern durch die Innenstadt von HH jeden tag ;)) was bei meinen Arbeitszeiten einfach besser passt.

Leider gibt es "ausserhalb" keine WG's in dem Sinne mehr, daher käme dann etwas eigenes infrage.

@Kim1807

ja aber wenn das genauso viel kostet, dann passt das doch?!? von welchen Mietpreisen reden wir hier? hast du schon einen Überblick über den wohnungsmarkt? hast du bereits Möbel? sonst kannst du dich auch nach möbilierten oder wenigsten teilmöblierten Sachen umsehen (hab auch schon möbliert gewohnt in eigener wohnung in Hamburg für 6 Monate), findet sich aber schwieriger als unmböbliert...

und sowas wie kellnern würd ich auch nicht fest einrechnen, sondern eben als "Bonbon" dazudenken... du solltest aber so rechnen, dass du das auch ohne dieses Extrageld schaffen würdest...

@comedyla

Ja, über den WOhnungsmarkt habe ich mich informiert.

Also mit Glück ist es machbar, in Pinneberg bzw. Halstenbek etc. eine Wohnung für 380€ warm zu bekommen, WG Zimmer in HH ähnlich, vom Preis her.

Möbel hab ich ein komplettes Schlafzimmer bisher, aber das krieg ich geregelt, wichtig ist nur,, mir mal einen Überblick zu verschaffen, ob die laufenden Kosten zu wuppen sind :)

@Kim1807

naja mit 380€ Miete und 120€ für den Rest (Essen, Trinken, Hygieneartikel, Kosmetik, Kleidung, Autoversicherung, Haftpflicht etc) wird es eher nicht klappen. wenn du dann auch noch Freizeit willst und vielleicht hier und da mal ein Buch oder ein Kaffee... dann auf keinen Fall..

Nein, eine Wohnung kannst du davon nicht finanzieren. An deiner Stelle würde ich mir erstmal eine WG suchen solange du noch in der Ausbildung bist.

WG Zimmer in HH kosten mittlerweile genauso viel wie eine 1-Zimmer Wohnung etwas ausserhalb.

das wäre natürlich eine Alternative, nur ob ich da günstiger bei weg komme, bleibt die Frage.

@Kim1807

ja, natürlich hängt das von den Preisen für Wohnungen/ WG-Zimmer ab. Man wohnt nur mit mehreren zusammen immer billiger. Für eine Wohnung brauchst du alle Haushaltgeräte und Mobiliar Inventar. In einer WG ist das oftmals vorhanden oder aber jeder bringt was mit.

Aber etwas außerhalb bedeutet dann auch wieder Fahrtzeit für dich - das abzuwägen kannst du nur selbst machen. Manch einer wohnt auch lieber zentraler und hat mehr Infrastruktur und manch einer wohnt leiber ein wenig am Rande. Aber 500 € ist nun wirklich nicht viel Geld.

@angy2001

Im Endeffekt habe ich nichts dagegen etwas ausserhalb zu wohnen, solange es nicht so ausserhalb ist, wie zur Zeit ;)

Danke für die Antworten :)

@Kim1807

gern geschehen.

Für ein Zimmer in einer WG kann es reichen.

Eine Wohnung kannst Du Dir wohl nicht leisten.

Was möchtest Du wissen?