Wohnsitz Frankreich,gibt es Probleme beim Umschulen auf deutsche,weiterführende Schule?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich ist es möglich, die Kleine hier in Deutschland einzuschulen. Ich bin vor 1 Jahr mit meinem Sohn(jetzt 9 Jahre) von Frankreich nach Deutschland gezogen. Das Grundschulniveau ist hier deutlich niedriger. Ein Problem ist der Übergang von Grundschule zur weiterführenden Schule. Deutschland ist das einzige Land, indem dieses 3Stufensystem gilt. WEnn ihre Tochter deutsch spricht, ist es sicher einfacher. In Deutschland gilt wie in Frankreich die"carte scolaire", d.h. eine Schule in der Nähe ihres Wohnortes muss sie aufnehmen. Das Problem vom 4. zum 5. Schuljahr. Hier bekommen die Schüler in der 4. Klasse sogenannte Empfehlungen für die weiterführende Schule. Dieses Jahr werde ich nach Berlin ziehen und dort meinen Sohn an der französischen Schule anmelden, um ihm dieses ungerechte System zu ersparen. Falls es in ihrer Stadt eine französische oder internationale Schule gibt, würde ich ihnen empfehlen, ihre Tochter dort anzumelden. Das französische Schulsystem ist sicher nicht perfekt, aber ich halte das deutsche System für sehr ungerecht. Warum erkundigen sie sich nicht an einer Schule ihrer zukünftigen Heimatstadt? In vielen grossen Städten gibt es französische Schulen. Hier in Stuttgart gibt es auch eine. Es gibt auch Gesamtschulen, die wie in Frankreich alle Schüler nach der Grundschule aufnehmen und in gleichem Niveau unterrichten. Auch ist zu bedenken, dass die Ferien stark von Bundesland zu Bundesland variieren. So wird ihre Tochter nicht die gleichen Ferien haben, wie ihre Freunde, zumal es in Deutschland insgesamt 3 Wochen weniger Ferien gibt. Die Schultage sind kürzer. Überlegen sie sich ihren Entschluss gut. Ich halte das deutsche Bildungssystem für wesentlich schlechter, als das Französische. Deutschland hat schon 2x eine offizielle Rüge bekommen vom Sonderbeauftragten für Menschenrechte der Bildung(Munoz).

Sie können im Internet mehr erfahren über den Bericht des Vernor Munoz unter "netzwerk-bildungsfreiheit.de" Mir fällt da noch was ein: wenn sie im Grenzgebiet wohnen, also nicht nach Deutschland ziehen, und ihre Tochter möchte gerne in eine deutsche Schule gehen, um mit ihrer Muttersprache näheren Kontakt zu haben, gibt es denn in der Grenzgegend keine deutsche Schule in Frankreich? In Strasbourg gibt es eine; ich weiss nur nicht, wie gut sie ist. Ansonsten würde ich ganz klar das französische Schulsystem vorziehen. Ich habe eine grosse Tochter (22 Jahre), die ihre Schulbildung ausschließlich in Frankreich abgeschlossen hat. Mein Bruder wohnt mit seinen Kindern in Deutschland. Das Niveau ist niedriger in der Grundschule. Danach hat das Bildungsniveau grosse Unterschiede, je nach Bundesland. Das spielt dann wiederum eine Rolle bei der Suche nach einem Studienplatz. Münchner Abiturienten werden deutlich den Hamburgern vorgezogen. Ich habe in Deutschland mein Abitur gemacht. Es hat sich einiges geändert!

Hallo,vielen Dank für die ausführlichee Information! Speziell interessieren würde mich,ob ich beim abmelden in Frankreich Probleme bekommen kann,weil wir weiterhin den Hauptwohnsitz hier haben werden und unsere Tochter nur in Deutschland zur Schule gehen wird und sich nichts sonst verändert! Wo Wohnsitz = Schulpflicht?!Kennen Sie sich da auch aus?Gesetzlich?Sage schon mal Dank im voraus und liebe Grüsse aus Frankreich fleur321

@fleur321

Sicher ist in Frankreich Schulpflicht, aber die Regeln für eine freie "éducation scolaire" sind wesentlich toleranter gehalten, als in D-land. Z.B. können die Kinder sogar zu Hause unterrichtet werden. Ausserdem gibt es in Frankreich keine Meldepflicht! Meinen Sohn habe ich einfach abgemeldet, da wir nach Deutschland zogen. Es war noch nicht einmal offiziell, habe einfach nur seine Lehrerin mündlich informiert. So stand er dann nicht mehr auf der Liste für's folgende Jahr. Aber warum fragen Sie nicht in der Schule ihrer Tochter nach? Oder bei dem zuständigen "rectorat". So werden Sie es genau erfahren. Ich hoffe, dass sie ihre Entscheidung nicht bedauern werden. Meine Erfahrungen mit dem deutschen Schulsystem sind extrem negatif. Habe immer gewettert in Frankreich über die Schule, aber seitdem ich hier bin, weiss ich dass es schlimmeres gibt. Nun, Erfahrung macht klug und sie kann ja immer wieder zurück, wenn sie möchte. Ich würde ja eine deutsche Schule in Frankreich empfehlen. Soetwas gibt es doch sicher im Grenzbereich. Viel Glück dann!

Wenn Du in nem andern Land wohnst werden die Deien Tochter auf keine Schule in Deutschland lassen.. Das gibt ja schon Probleme bei Umschulungen zwischen den einzelnen Bundeslaendern.. Ich wohne in Berlin udn wollte in Brandenburg zur Schule.. Haben mich aber nciht gelassen mit der Begruendung es gibt genug Schulen in Berlin. Schreib einfach mal an das zustaendige Schulamt..

Was möchtest Du wissen?