Wohnrecht nach Trennung/Scheidung?

8 Antworten

Wenn Du Zahlungen gemacht hast bei der Renovierung und die Papiere Deine Unterschrift tragen, kannst Du die Summe einklagen. Wenn nicht - willst Du denn nach der 'Trennung' noch im selben Haus wohnen???

langfristig nein,** bei der Scheidung wird der Zugewinn geteilt.**..was jeder mit die Ehe gebracht hat oder geerbt wird da rausgerechnet

Also, so wie Du es schreibst: Am Haus gehört Dir gar nichts.

Ist das Wohnrecht im Grundbuch eingetragen? Ansonsten kann auch das streitig gemacht werden.

Das Haus ist geerbt, also NICHT Eurer beider Anschaffung. Wenn Du nur renoviert hast, kriegst Du vielleicht einen geldwerten Anteil daran, ansonsten gar nichts. Im Zuge des Vermögenszuwachses kann Dir etwas zugesprochen werden, hier auch wieder nur Geld.

Nein, du hast nicht automatisch ein Wohnrecht nur weil du finanziellen Beitrag zur Renovierung geleistet hast.

Dir steht nur ein Anteil zu, wenn du auch im Grundbuch als Miteigentümer stehst - vor der Scheidung.

Pech gehabt.

Normale Renovierungskosten wie bei einer Mietwohnung,da bekommst du auch nichts wieder.

Erbe wird nicht geteilt.

Was möchtest Du wissen?