Wohnraum für Kinder, Jugendschutzgesetz?

5 Antworten

Natürlich ist das erlaubt. Es gibt genug Kinder die kein eigenes Zimmer haben oder sich eines mit 2-3 Geschwistern teilen. Du kannst ja dein Zimmer abgeben wenn du nett sein willst, immerhin bist du ja schon volljährig.

Es gibt nur für Hunde Quadratmeterregelungen, wie gross ein Zwinger zu sein hat, für Kinder gibt es so eine Regelungen nicht, viele Kinder teilen sich ein Zimmer mit ihren Geschwistern, ein zweites Zimmer muss man sich auch erst mal leisten können. Und früher war das sowieso vollkommen normal, ich kenne einige Schwestern, die sind heute 40 - 50 und die haben sich zu dritt ein Doppelbett geteilt. Geht ja auch nicht, dass man sich gleich eine neue Wohnung sucht, wenn sich die Umstände öfters ändern. Kostet ja jedes Mal Umzugskosten. Da wartet man lieber, bis sich was passendes ergibt.

Das Jugendschutzgesetz interessiert sich auch nicht dafür. Und das Jugendamt kümmert sich darum, wie es den Kindern geht, nicht wie gross ihr Zimmer ist.

das ist dem jugendamt völlig wumpe wie eine familie ihre wohnsituation klärt. ein kind hat von hause aus erstmal keinen rechtlichen anspruch auf ein eigenes zimmer. selbst wenn die eltern beschließen, dass alle in einem zimmer schlafen, müssen kinder das akzeptieren. wo also besteht das problem dass dein bruder mit in dein zimmer kommt. du könntest ja als großer auf der couch schlafen.

Wenn dein kleiner Bruder jetzt wieder bei euch wohnt, muß dein Vater auch Unterhalt für ihn bezahlen. Vielleicht ist dann ja eine größere Wohnung möglich.

Ja, aber sicher erlaubt das das Jugendamt.

Es gibt da keinerlei rechtliche Vorschriften und früher war es üblich, dass so manches Kind sein Bett auf der Wohnzimmercouch fand.

Was möchtest Du wissen?