Wohngeld/ Mietzuschuss - Ausbildung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt ein Wohngeldgesetz, welches genau regelt, wer welchen Anspruch hat und wer nicht. Lies selbst:

http://www.bafoeg-aktuell.de/soziales/wohngeld/wohngeldgesetz-wogg/

Tatsache ist, dass Du kein Wohngeld bekommst wenn man bereits BAB bekommt. Also erst BAB beantragen. Wenn da kein Anspruch bestehen sollte (keine Förderung sowie das Wohngeldamt das nennt) kannst Du Wohngeld beantragen. Zudem sollten Deine Eltern Kindergeld für Dich beantragen

Das kann man ganz bestimmt ausrechnen. Frag mal beim Wohnungsamt nach.

Wohngeld ist denkbar, BAB auch. Zuerst würde BAB geprüft, dann kannst du Wohngeld bekommen. Wie wohnst du?

http://wohngeldrechner.nrw.de/wogp/cgi/call-TSO.rexx?d2443.webp.exec%28wgrstart%29

http://babrechner.arbeitsagentur.de/

Wie schon geschrieben: BAB ist vorrangig.

@Rheinflip

Nur wenn du kein BAB bekommen kannst, bist du Wohngeld berechtigt. Du brauchst einen Ablehnungsbescheid.

Also ich kann nur sagen das ich mit meiner Ausbildungsvergütung die nicht alleine reicht BAB bekomme und Mietzuschuss.

Mit allen zusammen sind das ca 860,- Euro in dem dreh.

Das was ich mich eher fragen würde wie das wäre, wenn ich eien nebentätigkeit jetzt noch anfangen würde in wiefern dann da irgendwo kürzungen auftreten würden.

Was möchtest Du wissen?