Wohin mit meinem Hund, wenn ich in den Urlaub fahre?

5 Antworten

Tierpension: vergleich auf jeden Fall die Preise und guck Dir das echt an. UND lass Dir den Vertrag schriftlich geben,e s scheint schwarze Schafe zu geben, die auf einmal den vorher zugesagten Nachlass für "länger" nicht mehr wissen. andere Variante: Gibte s bei Dir wen, der vielleicht Dogsittet? ich wohn in ner größeren Stadt und da les ich regelmässig zur Urlaubszeit so Deals a la "nimmst Du meinen, nehm ich Deinen" Da trifft man sich vorher paarmal und wenns passt, ist das ne schöne Lösung.

Gute Idee, ich werde mich vielleicht mal umschauen nach so einem Hundesitter.

ich habe auch einen hund und mir nun ja halt im vorraus schon erkundungen gemacht fals ich aus notfall mal wo hin muss... bei uns ist es so das freunde auch hunde haben und unser kleiner da auch ins rudel integiert ist und daher gut da mal unterkommen kann ansnsten würd ich dir auch raten frag freunde oder schau dich in kleinanzeigen in der zeitung um ich würde dir aber raten bevor du deinen hund für längere zeit wo lässt lass ihn sich wenigstens an die anderen gewöhnen und plane es gut so das es wenn du wirklich ohne hund weg willst dann auch keine probleme gibt wenn du weg bist.... außerdem hier bei uns bietet das tierheim so was auch an du musst dann halt ne spende und das futter und so zahlen die wollen sich halt absichern das du ihn nach dem urlaub wieder abgibst. für die zukunft rat ich dir einfach such dir nen urlaubsort aus wo du den hund mitnehmen kannst es gibt mittlerweile viele hotels extra für tierbesitzer..... wenn du ihn so einfach mal mitnimmst ans meer oder so informier dich davr wo kannst du raus mit ihm bzw sind dort hunde am strand erlaubt

Wir waren mit unserem Hund in Kroatien, Kanegra, google das mal. Hier kannst du deine Hündin mitbringen, wenn du sie in diesem Alter zum ersten mal in eine Hundepension gibst ist es möglicherweise ihr Todesurteil. Alles Gute Ilsemarie

Es wäre nicht der erste ältere Hund welcher die Hundepension und Abschiebung nicht überlebt!

Aus diesem Grund würde ich das auch keinem Freund oder Verwandten zumuten. Nein - ein Hund, vor allem erst Recht ein schon älterer gehört in jedem Fall an die Seite seiner Menschen, des Halters und Bezugsperson.

Hallo, wir hatten unseren Hund in einer Privaten Hundepension. Es war nur unser Rüde da und sonst keiner. Er hatte die ganze Aufmerksamkeit, dies war zwar teuerer (21,50 € pro Tag), aber das war es mir wert. Aber das war auch das erste und das letzte Mal, dass wir ohne Hund in den Urlaub gefahren sind. Dieses Jahr fahren wir gar nicht so weit weg, denn bei uns in der Nähe ca. 60 km gibt es ein super Wellness-Hottel (www.dogotel.de), hier sind Hunde sehr willkommen. Da entspannen wir eine Woche und genießen das Wellness und ein paar Wochen später fahren wir an die Ostsee in ein Ferienhaus, dass komplett eingezäunt ist mit 80000 qm Grund. Es gibt so tolle Ferienhäuser oder Hotel bei denen man den Hund mitnehmen kann. Bei uns gibt es nur noch Urlaub mit dem Hund.

Also meine Oma hat sich die frage auch schon oft gestellt.Nachdem keine aus unserer Familie den Hund nehmen konnte, hat sie sich dann entschieden ihn in eine Tierpension zu bringen, was auf Anhieb allerdings nicht gleich geklappt hat den der Hund hat dort das Essen verweigert. Natürlich hat sie ihren Hund dort nicht mehr hingebracht wenn mal wieder Urlaub anstand, also hat sie nach einer neuen gesucht und mit dieser ist sie bis heute auch zufrieden :) Also ich persönlich würde es auch mal mit einer Tierpension versuchen, aber würde halt arg darauf schauen wie die Leute rüber kommen und ob das dort auch alles seriös wirkt, weil ich möchte meinen Hund ja nur in gute Hände abgeben ;)

Ich hoffe ich konnte helfen :) LG MilliOo

Was möchtest Du wissen?