Woher leiht sich der Staat aktuell (2016) Geld?

modern slaves - (Geld, Bank, Kredit) love is greate than money - (Geld, Bank, Kredit)

5 Antworten

Wo Du die explodierenden Zinses-Zinsen her hast bleibt Dein Geheimnis. Und sowas ist keine Frage sondern eine Behauptung verpackt in einer Frage.

Solange eine Bundesregierung mehr Schulden aufnimmt als sie zurückzahlt wächst der Schuldenstand. Und das haben alle Bundesregierungen vor der heutigen gemacht. Die jetzige macht das Gegenteil - es werden Schulden abgebaut, natürlich begünstigt durch niedrige Zinsen.

Und natürlich werden fällige Bundesanleihen zu einem niedrigerem Zinssatz wieder aufgenommen. Wenn also eine Bundesanleihe von 1996 mit angenommenen 5% Zinsen jetzt fällig wird dann wird die Bundesrepublik eine neue Anleihe vielleicht über weitere 20 Jahre zu 1,2% heraus geben und damit die alte Schuld bezahlen.

Vorher darf und kann sie die Anleihe nicht kündigen also muss sie bis zum heutigen Tag die 5% bezahlen.

Und natürlich werden die Altschulden soweit als möglich eben umfinanziert. Das macht die Bundesregierung genauso wie der Häuslebauer der vor 10 Jahren ein Haus mit Hypothek und Bindefrist von 10 Jahren aufgenommen hat. Der muss auch 10 Jahre lange egal wie der Zins ist den damals vereinbarten Zins bezahlen und die Bank lässt ihn nicht aus dem Vertrag. Nur wenn jetzt die Bindefrist abläuft bekommt er halt jetzt bessere Konditionen.

Aber in der Vergangenheit ist das auch oft umgekehrt gelaufen. Der Staat bzw. der Häuslebauer hat mit kleinem Zins angefangen und bei der Fälligkeit waren nur hohe Zinsen verfügbar.

Und bei Uruguay (habe ich nicht nachgeprüft) war das eine einseitige Erklärung von Uruguay und eine Missachtung des ursprünglichen Vertragswerkes. Die haben dann einfach fällige Zinsen nicht bezahlt sondern einseitig gekürzt. Das ist für Deutschland unvorstellbar weil dann sackt die Glaubwürdigkeit eines Staates sofort ins Nichts wenn er nicht zu seinen Vereinbarungen steht.

Ich weiß, dass die Zinses-Zinsen z.B. der Kredite auf US-Militärausgaben EXPLODIEREN, obwohl die USA ihr Militär-Budget gleich gehalten hat.... :-D (muss den Chart mal suchen... )

"Gemäß Eurostat liegt die Staatsverschuldung bei 2.152,0 Milliarden Euro (2015Q3) (inkl. Schulden der deutschen Sozialversicherung).[4]"

Quelle: http://ec.europa.eu/eurostat/documents/2995521/7141158/2-22012016-AP-DE.pdf

Stimmt, die Zinsen sind scheinbar rückläufig... trotzdem würde mich interessieren, an wen wieviel Zinsen im Jahr z.B. 2015 bezahlt wurde.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bundesbank-deutscher-staat-spart-milliarden-durch-niedrige-zinsen-a-985575.html

@forum2

Also neue Schulden sind nicht per se "Zinseszinsen" sondern halt nur neue Schulden.

Ob sie aufgenommen werden um Zinsen zu bezahlen oder um neue Projekte anzuschieben (egal ob Infrastruktur oder was auch immer) ist von Regierung zu Regierung und Staat zu Staat unterschiedlich.

Und ob die Aufnahme von Krediten im Einzelfall sinnvoll ist oder nicht liegt immer im Auge des Betrachters.

Und Schulden des Staates können durchaus sinnvoll sein. Z.B. um einen Weg aus der Arbeitslosigkeit für Einwohner zu ermöglichen und dann die Schulden mit den Steuern der so neuen Steuerzahlern zurück zu zahlen. Oder um einen Staudamm zu finanzieren oder um sein eigenes Militär zu stärken und damit nicht dem Nachbarn ein offenes Tor zu liefern (siehe Ukraine).

Aber um auf Deine Frage zurück zu kommen. Es sind Abermilliarden Gelder weltweit unterwegs. Von Petrodollar aus dem Nahen Osten, Reserven von Microsoft, Apple und Co., Auslandsgeldern von Russlandmilliardären, Drogengelder jedweder Form, Rücklagen von Banken aufgrund von gesetzl. Vorgaben usw.

Und für alle ist Deutschland ein gutes Land um das Geld sicher anzulegen. Eines der wenigen Länder auf die man sich (vom Euro mal abgesehen) 100%ig verlässt. Also sind auch alle Anleger mehr oder weniger in Bundesanleihen und kurzfristigen Geldmarktpapieren der BRD engagiert.

   Warum existiert dann überhaupt eine Staatsverschuldung mit beinah explodierenden Zinses-Zinsen?

Da Deutschland seine Zinsen jährlich pünktlich zahlt und auch nur selten Papiere anbietet die aufgezinst werden, also Zins und Tilgung endfällig sind, gibt es praktisch keinen Zinseszins der explodieren kann.

Zur Zeit zahlen wir Negativzinsen, oder anders gesagt, wenn Schäuble für den Bund 1.000,- Euro leicht, muss er nicht nur keine Zinsen zahlen, sondern auch nur 980,- Euro Tilgen.

Zur Zeit leiht sich der Bund kein neues Geld. Es Staatsanleihen  etwa 2%.

Da der Bund aber 2 Billiarden Schulden hat sind im Finanzministerium diverse Leute am feilsch um günstige Umschuldungen usw. Beim Staat wird nicht in Tag und Monat sondern über 30 Jahre im Kreditwesen gerechnet. 

Aber vor etwa 20 Jahre waren die bei über 8% ,die Laufzeiten sind of zwischen 30-50 Jahre. Du musst bedenken  wenn du 1€ in der Hand hast sind für den Bund  90 Millionen + Rückstellungen für Beamtenpensionen etc.

Mit freundl. Gruß aus dem schönen Oldenburger Münsterland

Bley  1914

 Weil er könnte ja seine alten Schulden mit neuen Schulden bezahlen - refinanzieren bzw. "restrukturieren" nennt man das - und hätte dann nur noch beinah 0% Zinsen zu zahlen?

Das wird auch gemacht, aber wenn leute ein langlaufendes Papier haben, mit dem sie 2 % bekommen, werden sie nicht so blöd sein, eine vorzeitige Tilgung zuzulassen. Also die langlaufenden Papiere müssen bedient werden, bis sie fällig sind.

Der deutsche Staat vergibt Staatsanleihen in verschiedenen Laufzeiten um an Geld zu kommen, die jeder kaufen kann der möchte. 2015 hatte wohl die schweizer Notenbank die meisten dieser Staatsanleihen in Besitz und war somit gesehen der größte Gläubiger.

Der Zinssatz ist dabei variabel, je nach der Art und Zeitpunkt der Staatsanleihen. Auf jeden Fall ist er sehr niedrig weil Deutschland als verlässslichler Schuldner gilt. Zeitweise waren sogar schon Negativzinsen auf Staatsanleihen.

Weil er könnte ja seine alten Schulden mit neuen restrukturieren und hätte dann beinah 0% Zinsen zu zahlen?

Kann er nicht weil Anleihen Laufzeiten bis 30 Jahre haben können und die Zinsen von damals noch beglichen werden müssen.

Barclaycard Kreditkarten Schulden wie am besten abbezahlen?

Hallo zusammen, ich hoffe das jemand hier ist, der vielleicht einen Rat geben kann.

Es geht auch nicht um mich, sondern um einen guten Freund, wo ich mir Sorgen mache.

Er hat leider einige Schulden bei Barclaycard in den letzten Jahren Angesammelt.

Es handelt sich zum einen um eine Kreditkarte die mit 3000 Euro im Minus ist und zum anderen um den Barclaycard Dispo der jetzt aktuell noch mit 6000 Euro im Minus ist. Also insgesamt 9000 Euro Schulden. Weitere Verbindlichkeiten hat er Glücklicherweise nicht.

Er bezahlt auch immer pünktlich jeden Monat und ist noch keine Rate in Rückstand gegangen, ist auch wohl noch nie vorgekommen. Auch sind die Kreditrahmen sofern das wichtig ist, nicht ausgereizt.

Er zahlt bei beidem die Mindestrate und kommt so auf ungefähr 260 Euro Rate im Monat.

Er wird in Kürze betriebsbedingt leider seine Anstellung verlieren, wo er seit seiner Ausbildung schon beschäftigt war. Er hat auch eine andere Anstellung in einer anderen Firma bekommen, wo sein Lohn allerdings deutlich niedriger ist, wo auch das Problem liegt jetzt, weswegen diese Raten so dann nicht mehr aufzubringen sind. Seine Eltern haben Ihm wohl auch Angeboten, das Sie vorübergehend auch die Raten komplett übernehmen würden für Ihn, allerdings nur vorübergehend und das kann ja keine dauerhafte Lösung sein zumal er nicht möchte, das jemand anders dafür aufkommt !!

Hat daher jemand hier vielleicht eine Idee was er machen kann, würde Barclaycard das ganze vielleicht auf einen Kredit umschulden ohne weitere Nachweise (wegen verringertem Lohn) o.ä oder eine Ratenzahlung zu einem geringeren Zinssatz akzeptieren ? 

Hat hier irgendjemand Erfahrung wie Barclaycard so drauf ist ? 

Er hat dort vor ungefähr 4 Wochen einmal ganz vorsichtig angefragt bezüglich einer Umschuldung ob die Möglichkeit einer Umschulung bestehen würde, da aber keine Antwort erhalten.

Er möchte sich auch für die Zukunft die Schufa nicht kaputt machen. Und das ganze auch abzahlen.

Das es dumm war das ganze überhaupt zu machen, sieht er vollkommen ein.

Hat da jemand eine Idee was er tun kann um schlimmeres zu verhindern. Noch ist das Kind nicht in den Brunnen gefallen, aber eben sehr am wackeln. Für eine Vergleichszahlung würde er von seiner Familie wahrscheinlich eine Summe zwischen 2000-3000 Euro bekommen. Die er dann an seine Familie zurück zahlen würde, Würden die sich alternativ darauf einlassen ? (Wobei meine Einschätzung ist, warum sollten Sie)

Oder würde ein einstellen der Zahlung helfen um dann mit Inkasso bei niedrigeren Zinsen zu verhandeln ? 

Vielleicht hat jemand hier einen Rat.

...zur Frage

Hauskauf für uns gute Idee?

Hallo zusammen. Mein Mann und ich stecken gerade in einer Zwickmühle. Wir haben ein vernünftiges preiswertes Neubau Reihenmittenhaus gefunden der uns echt gut gefällt und einfach perfekt past Kostenpunkt 345.000 plus 21.000 Nebenkosten. Etwas vergleichbares für diesen Preis gibt es nicht. Wir haben morgen das Gespräch mit dem Bauträger und müssten das Haus reservieren da große Nachfrage. Allerdings gibt es ein ABER

Wir haben noch ca. 30K Schulden. Sparkasse hat gesagt wir müssten 15K abbezahlen dann würden die uns die Finanzierung genehmigen

Die 15K haben wir aktuell auf Seite. Aber auch das ist das einzige was wir an hoher Kante haben.

Demnach müssten wir die Nebenkosten auch finanzieren

Wir wissen auch noch nicht zu welchen Konditionen wir das Kredit bekommen werden. Ich habe Angst zu hohen Zinsen da o. g. Gegebenheiten. Tilgen möchten wir auf jeden Fall 2%

Wir brauchen spätestens nächstes Jahr ein neues Auto da unsere Autos uralt sind und wir jeden Tag pendeln. Umzug in Arbeitsort kommt nicht in Frage. D.h. dafür bräuchten wir auch Geld.

Unsere Nettogehälter zusammen liegen bei 5.400€ plus Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld plus 1x im Jahr Steuer wegen Sprit von ca. 1000€. Wir sind fest angestellt. Mein Mann ist unkündbar. Wie gesagt die 30K Schulden aktuell 15K auf Seite. Die restlichen 15K Monatsrate liegt bei 350€ im Monat

Kinder sind in 3 Jahren geplant. Mein Mann ist 33 und ich 28

Was würdet ihr uns raten? Warten oder Risiko eingehen?

Danke!!!!

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?