Wo stellt man eine Anzeige wegen Internetbetrug?

8 Antworten

Anzeige erstatten ist im mehreren Konstellationen möglich.

Onlinewache, Polizeidienststelle, Staatsanwaltschaft oder tatsächlich über einen Anwalt. Im Prinzip bleibt Dir so jeder Weg offen. Das gebräuchlichste ist die Polizeidienststelle, da diese Flächendeckend erreichbar sind. Bei der Onlinewache kommt es immer darauf an ob diese Anzeigen annehmen, ist unterschiedlich.

Eine solche Anzeige sollte das tatsächliche Geschehen (Ort/Datum/Zeit/Ablauf), die daran Beteiligten und eine Schilderung enthalten, wie du Kenntnis von dem Geschehen erlangt hast. Vorhandene schriftliche Beweismittel sollten in Kopie oder auch im Original beigefügt werden.

Diese onlinewache ist der größte rotz. Vorallem bei Sachen die  im Internet passiert sind ist es schlecht es über diese onlinewachen zu erstatten. Da es viel viel länger dauert und es nichtmehr relevant ist

Wie die anderen schon geschrieben haben, geht das bei jeder Polizeidienststelle, die Anzeige kannst Du aber auch schriftlich (per Post) oder per Online-Wache erstatten (wenn es in Deinem Bundesland schon so etwas gibt.

Ganz klassisch in der realen Welt bei der Polizei. Die sagts dann dem Staatsanwalt der meist einstellt weil es keinen Interessiert. Dein Geld bekommst so so nicht zurück.

Die kannst dem ein "Einschreiben Rückschein" senden und dann die Forderung einklagen. Evtl. präsentiert er dann einen Zeugen der das Päckchen unversichert an dich gesendet hat. Dann hast du Pech.

Oder eh hat kein Geld dann bekommst du auch keins

Anzeige erstatten bei der Polizei..... Dein Geld bekommst du davon aber nicht wieder.

Da musst du zu einem Anwalt.

WO

nimmt jede Polizeidienststelle entgegen

das kann auch Zivilrecht sein - dann muss es zwangsläufig über einen Anwalt laufen

Ebay hat ja schon gesperrt

Einen Mahnantrag kann man alleine fertigen.

Was möchtest Du wissen?