Wo reicht man eine Privatklage ein?

3 Antworten

Meinst du mit dem Begriff "Privatklage" eine Klage wegen eines zivilrechtlichen Anspruchs gegen jemanden, dann musst du in der Zivilprozessordnung (ZPO) suchen. Oder geht es um die offiziell so benannte Privatklage nach §§ 374ff. der Strafprozessordnung (StPO), mit der man leichtere Vergehen als Geschädigter selbst anklagen kann?

In letzterem Fall sagt § 381 StPO, dass die Privatklage zu Protokoll der Geschäftsstelle des Gerichts oder durch Einreichung eines schriftlichen Anklagesatzes erhoben werden muss.

Grundsätzlich gilt: Jedes Gericht hat eine Rechtsantragsstelle, die bei der korrekten Formulierung helfen kann. Man sollte aber schon vorher möglichst genau wissen, worum es einem geht, denn eine Rechtsberatung im konkreten Fall (z.B. durch Recherche vergleichbarer Urteile) ist den Anwälten vorbehalten. 

Das erste genannte trifft hier zu.

Die Eintragung in das jeweilige Register und somit die Bildung des Aktenzeichens geschieht doch erst mit Einreichung d. Privatklage, oder verstehe ich die Frage falsch?


Wurde zurück gewiesen, wegen fehlendem Aktenzeichen!

Hast du vielleicht mehr Informationen? Wenn es kein Aktenzeichen gibt's wars vermutlich auch kein Fall für die Polizei ?

Eine Klage wird ohne Polizei getätigt.

Was möchtest Du wissen?