Wo macht man am besten ein Sparbuch auf?

5 Antworten

Ich würde es auf ein Tagesgeldkonto legen. Auch da sind die Zinsen mau, aber besser als bei einem Sparkonto.

Ein Tagesgeldkonto funktioniert so, dass das Geld nur von einem bestimmten Konto, das man vorher angibt, eingezahlt bzw dorthin ausgezahlt wird. Also nicht für das tägliche Geschäft und ähnlich Sparbuch.

Die aktuellen Konditionen findest du auf Vergleichsportalen. Meist gibt es für die ersten Monate höhere Zinsen.

Zinsen gibts heute kaum noch, Sparbuch ist ein Produkt, dass gar nicht mehr jede Bank anbietet. Am besten ein Tagesgeldkonto aufmachen .. über Vergleichsportale findet man oft Banken, die für Neukunden eine Zeitlang höhere Zinsen geben.

Aber Achtung bei Banken aus nicht EU Ländern, auch Zypern ist kritisch, die sind nicht im Einlagensicherheitsfond. Sehr gut ist z.Zt. die niederländische RaBo Bank.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du bekommst auf einem normalen Sparbuch nur 0,1 % Zinsen, das ist so gut wie gar nichts. Es macht trotzdem einen Sinn, ein Sparbuch zu haben, weil das Girokonto geplündert werden könnte, wenn die Mafia die Zugangsdaten herausfindet.

Man kann das Geld auf dem Sparbuch eine längere Zeit binden. Da bekommt man etwas mehr Zinsen, aber es ist auch nicht viel.

Ältere Leute, die das Geld lange Zeit nicht brauchen, können auch in Aktien investieren. Aber das lohnt sich bei 10k nicht.

Du solltest darauf achten, dass dir das Sparbuch mindestens 2% Zinsen bringt, da sonst deine 10.000€ in einen Jahr nur noch so viel wert sind, wie heute 9.800€ in 2 Jahren ist es nur noch so viel Wert wie heute 9604€ und je länger das Geld da liegt, desto weniger wird es wert, in 10 Jahren nur noch 8.170€.

Wenn Du ein Sparbuch eröffnen möchtest, solltest Du das bei Deiner Sparkasse machen. Dort kommst Du jederzeit dran und es ist wesentlich sicherer als auf Deinem Girokonto.

Wenn Du auf Dein Erspartes noch Zinsen haben möchtest, kannst Du Dir auch ein Tagesgeldkonto anlegen. Dort gibt es immerhin bis zu 1% Zinsen. Dabei solltest Du darauf achten, dass Du das Konto direkt bei der entsprechenden Bank (am besten mit einer Niederlassung in Deutschland) eröffnest.

Ich würde kein Tagesgeldkonto über einen Vermittler (z.B. Weltsparen) eröffnen: Dort wird zwar mit einem Bonus geworben, Deine Einlage/Dein Erspartes überweist Du aber nicht direkt an die entsprechende Bank - somit dürfte der Transfer nicht über den Einlagensicherungsfond abgesichert sein.

Was möchtest Du wissen?